×

In Verbindung treten

  • Live Chat
  • Schreiben Sie uns eine E-Mail!
  • DE (+49) 8341 9753 002
  • CH (+41) 43 508 4676
John Abrena

4 Epische soziale Medien Strategien für Finanzielle Websites

Apr 09 2012, 10:58 AM by

Der Finanzsektor ist erst spät auf den sozialen Medien Zug gesprungen. Doch da immer mehr Unternehmen auf der ganzen Welt solide Online Präsenzen erstellen, und in einer Zeit, wo soziale Netzwerk-Sites bereits die primären Quellen für Informationen sind, wollen finanzielle Unternehmen nicht zurückbleiben. Zum Glück erteilte die US Financial Regulatory Authority den Zullasungshinweis 10-06 in Jahr 2009, welches den Finanzunternehmen erlaubt die sozialen Medien innerhalb von einer Reihe von Regeln zu nutzen.
 
Entgegen der landläufigen Meinung, sind die sozialen Medien nicht auf die jüngere Generation beschränkt. Werfen wir einen Blick auf die Zahlen: Nach einem Februar Bericht von Pew Internet und American Life Project, nutzen 80 Prozent der Amerikanischen Erwachsenen (zwischen 18 und 65+ Jahren) das Internet. Was mehr ist, ist dass 64 % dieser Erwachsenen verschiedene soziale Netzwerkseite (z.B. Facebook, LinkedIn, usw.) anwenden.
 
Sprechen wir über die Erschließung eines potenziellen Kundenstammes! Wenn Sie qualitativ hochwertige Dienstleistungen anbieten, wer weiß wie weit eine gute Empfehlung eines zufriedenen Kunden gehen kann?
 
Für finanzielle Unternehmen gibt es hier 4 epische Medienstrategien die Sie zu Ihrem Vorteil anwenden können:
 
1.Die Facebook Timeline
Seit Dezember 2001, hatte Facebook 845 Mio. aktive Benutzer. Stellen Sie sich den riesigen Berg von Beschwerden den Zuckerberg und sein Team erhielten, als Sie diese obligatorische Änderung ankündigten. Trotz aller Nein-Sager, wird die neue Facebook Timeline ALLE persönlichen und unternehmensbezogenen Seiten ändern. Sie können das genau so gut nutzen.
 
Finanzielle Unternehmen können durch die Timeline von Facebook folgende Vorteile erhalten:
 
  • Eine bessere Förderung für das Unternehmen durch das hervorheben von Titel- und Profil-Fotos, sowie die „Info“ Sektion. Timeline erlaubt auch den Lesern signifikante Meilensteine des Unternehmens zu durchsuchen.
  • Ein aktiveres Engagement mit den Lesern, da die neue Timeline jetzt auch private Nachrichten und die Verfolgung von Unternehmen- bezogenen Kommentera zu verfolgen.
  • Mehr Kontrolle über die Inhalte die Sie hervorheben wollen, indem Sie die Interessanten Inhalte auf die oberste Stelle der Seite stecken, die Postierungs-Datum oder die Größe der Fotos ändern können.
2.Pinterest
Obwohl Pinterest im August 2010 startete, wurde es schon durch das Time Magazine als eines der „50 Besten Websites von 2011“ gelistet. Jetzt mit über 10 Mio. Anwendern, zeigte ein kürzliche Studie von Internet Marketing Inc. das die Wachstumsdynamik von Pinterest sogar besser als die von Facebook oder Twitter am selben Punkt ihrer respektive Geschichte ist.
 
Da es eine mehr visuell-zentrierte Soziale Site ist, können Sie die Vorteile von Pinterest nehmen indem Sie:
 
  • Die „wiederpinnen“ Funktion anwenden, was das Gegenstück von Facebook „Teilen“ und die “wiedertwittern“ Funktion von Twitter ist. In der Tat, über 80% aller Pins sind ein „wiederpinnen“ als eher neuer Inhalt. Wenn Sie wollen das Ihr Name viral geht, ist diese eine der Weisen.
  • Verwendung von Benutzerfreundlichen Materialien, da sich die Website auf die kurze Aufmerksamkeitsspanne der Anwender stützt. Durch den Gebrauch von Bildern und Videos, können die Unternehmen seine Veranstaltungen, Produkte und andere wichtige Informationen teilen.
  • Geben Sie Bilder Ihre Produkte bekannt. Wenn Sie ein, sagen wir mal, bekannter E-Commerce Portal sind, Das unbegrenzt Design-Checks verkauft, sollten Sie Bilder Ihrer Artikel in Pinterest veröffentlichen. Dies könnte sehr brauchbar sein, da ein gutes Design durch andere Leute geteilt und wiedergepinnt wird, sie haben sofortige Backlinks an Ihre Webseite, nicht zu erwähnen die kostenlose Werbung durch andere Leute.
  • Die Verbesserung des Branding Ihres Unternehmens. Diese Plattform kann den Anwendern eine Weise geben um die Identität Ihres Unternehmens zu kennen. Wenn man in kauf nimmt, wie schnell die Anzahl der Anwender wächst, kann Pinterst sehr viel Verkehr auf Ihre Website mit jedem klick seiner Anwender bringen.
 
3.Google+ Blogging
Seit Februar 2012 hat Google+ die Anzahl von mehr als 10 Mio. Anwender erreicht. PlusBlogging erlaubt Google+ Anwender die Marketingstärken des Blogging zu verwenden, was eine 55% Steigerung im Verkehr auf Ihre Website durch Suchmaschinen und „Teilen“ bringt, sowie eine Steigerung von 63% in der Effektivität des Online- Marketing nur durch die Erstellung einer guten Verfolgung in den sozialen Sites. Diese sind eine gute Anzahl von Ziffer die Ihr Unternehmen genießen kann.
 
Mit Google+ können Sie PlusBlogging anwenden um:
 
  • Die Anzahl Ihrer Anhänger zu steigern indem Sie mehr Leute in Ihre Google Kreise hinzufügen.
  • Den Verkehr auf Ihre Website steigern, durch die Links die Sie in Ihrer Google+ Seite einfügen.
  • Die Reichweite des Branding Ihres Unternehmen steigern, indem Sie die Features von Google+ wie Blogging, Kommentare usw.
 
4.Twitter
Seit März 2012 hat Twitter 140 Mio. Anwender. Obwohl sie auf 140 Zeichen pro Tweet limitiert sind, können Sie immer noch die Microblogging-Site toll anwenden:
 
  • Um Beziehungen aufzubauen/prospektieren, da Twitter es Ihnen erlaubt mit den großen Namen in der finanziellen Branche zu interagieren. Sie können diese Plattform verwenden um Ideen auszutauschen, ein Teil der finanziellen Gemeinschaft sein, oder wichtige Informationen zu sammeln.
  • Marktanalysen machen, indem Sie Feedback von Anwendern bekommen, sei es positives oder negatives. Durch Nennungen (@anwendername) und Hashtags (Wörter oder Ausdrücke mit dem Pfundzeichen [#]), können Sie beobachten was die Leute über Ihr Unternehmen sagen.
  • Branding, denn das neue Design von Twitter zeigt jetzt den Profilabschnitt mehr als früher.
 
Finanzunternehmen wie Wells Fargo, Chase Community Giving, Charles Schwab und viele andere haben einen guten Gebrauch der sozialen Medien gemacht. Wenn Sie Ihre Online Kampgnen erfolgreich machen wollen, können Ihnen diese Strategien wirklich gut helfen.

Veröffentlicht in Tips & Resources, Social Media, Online Branding

Ähnliche Blogposts

Schreiben Sie einen neuen Kommentar.

Veröffentlichen Sie Ihren Kommentar.

Kommentieren Sie über Facebook.