×

In Verbindung treten

  • Live Chat
  • Schreiben Sie uns eine E-Mail!
  • DE (+49) 8341 9753 002
  • CH (+41) 43 508 4676
Hal Licino

40 E-Mail Marketing Fragen die Energieversorger stellen müssen

Sep 21 2011, 04:34 PM by

Energieversorgungsunternehmen variieren von seriösen monopolistischen Versorgungsunternehmen bis zu rauflustigen Gas und Elektrizitäts- Wiederverkäufer, aber beide haben die gemeinsame Forderung das Ihre  E-Mail Marketing Kampagnen relevant und engagierend sind. Die Untersuchung Ihrer E-Mail Kampagne durch diese Qualitätskontrolle, wird Ihnen helfen die höchste E-Mail Praxis, Ethik und Effizienz Standarte einzuhalten.
1)Bietet die E-Mail zu viele verwirrende Auswahl an Energieversorgung Optionen, Pakete oder Preise?
2)Sind die Vorteile des Angebots im Einklang mit dem Wunsch der Kunden, zu sparen?
3)Sind die grünen Aspekte der Energieversorgung ausreichend erklärt?
4)Wurde die E-Mail über Emulatoren auf dem größtmöglichen Spektrum von web / mobile Browser überprüft?
5)Hat die E-Mail eine leicht zugängliche Klartext-Version?
6)Sind die Empfänger mit ausgeschalteten Bildern in der Lage, den Sinn des alt Image-Tags zu erkennen?
7)Entspricht die E-Mail den Interessen und Bedürfnisse der Kunden wie z.B. die Kosten einer Haus-ladestation für Autos?
8)Sind Energieeinsparung Themen wie wetterfeste Merkmale, Haus- Prüfungen und hohe Effizienz der Klimatechnik angesprochen worden?
9)Haben die Inhalte Umweltschutz Fragen angesprochen um den Kohlenstoff-Fußabdruck der Familie zu minimieren?
10)Wurde der Anteil von Ökostrom aus Sonne, Wind und Wellen ausreichend erklärt?
11)Sind die wichtigsten Informationen über die Energieversorgung die angeboten werden oberhalb des Seitenumbruchs?
12)Ist der Aufruf zum Handeln klar, unverwechselbar und prominent?
13)Haben die Betreffzeile und der Vorkopf 50% der kreativen Zeit erhalten, wie es ihre Wichtigkeit bedeutet?
14)Wurde der Kunde darum gebeten, die E-Mail Adresse des Absenders auf seine Weiße Liste zu stellen?
15)Sollte diese Meldung automatisch auf unser Unternehmen sociale-Netzwerk - Präsenz geposted werden?
16)Wurde der Text nach Tippfehler, Rechtschreib- und Grammatikfehler sowie für sachliche Ungenauigkeiten kontrolliert?
17)Funktionieren alle Links wie sie sollen?
18)Halten sich alle Werbe- und Preisstrukturen an die gesetzlichen Einschränkungen?
19)Ist jeder Aspekt der E-Mail konform mit dem CAN-SPAM Gesetz ?
Wurde der Verbraucher ausreichend informiert wie man die Stromlasten auf geringere Kostenräume verlagert um Geld zu sparen?
21)Werden potentielle Kunden reichlich bewusst über Ihr Recht gemacht, das Sie Ihren Dienst von Ihrem aktuellen Energieversorger verlagern kann?
22)Wurde die Natur und die Auswirkungen auf den Verbraucher über den liberalisierten Energiemarkt ausreichend erklärt?
23)Erreicht die E-Mail das Ziel der Kundenbindung und Zufriedenheit?
24)Wurde für die Kunden ein Kanal erstellt um über den Service zu kommentieren oder sich zu beschweren?
25)Wurden die Kunden nach Möglichkeiten den Service zu verbessern, Funktionen hinzufügen und neuen Produkte gefragt?
26)Lindert die E-Mail die Ängste vor negativen Auswirkungen auf die Gesundheit wegen dem Einbau von Smart Meter im Haus?
27)Wurden die Vorteile des intelligenten Stromnetzes richtig vom Standpunkt der Vorteile für den Benutzer erklärt?
28)Enthält die E-Mail Links zu informativem Material was man im Notfall zu tun ist, um sicher die Elektrische- und Gasversorgung abzuschalten?
29)Wurde der Kunde aufmerksam darauf gemacht über den konstanten Stromverbrauch von elektronischen Geräten im Stand-By Modus?
30)Wurden Online Rechner zur Verfügung gestellt, um Kunden bei der Durchführung der Kostenvergleiche Ihrer eigenen Energieversorgung zu unterstützen?
31)Wurde die Abonnenten Liste gründlich segmentiert, einschließlich Geografisch auf den Energiebedarf der variierenden klimatischen Zonen des Landes?
32)Kann der Kunde leicht auf ein Glossar der Energieversorgung zugreifen?
33)Wurde dem Kunden die Varianz zwischen den Kosten für Service und Markt- Basierte Preisgestaltung zur Kenntnis gestellt?
34)Wurde die Rolle des Bundes und der Länder in den Preisen der Energieversorgung erklärt?
35)Versteht der Kunde den Unterschied zwischen gebündelt  und entbündelte Tarife?
36)Wurden dem Kunden Ressourcen bereitgestellt damit er das Potential der  Geothermie, Wind- und Sonnenenergie an seinem Standort zu kalkulieren?
37)Wurde die Solarthermie vs die Photovoltaische Energie erklärt?
38)Enthält die E-Mail dynamische Inhalte für unterschiedliche Segmente?
39)Wird das Nutzerverhalten über die Klick Through verfolgt?
40)Wurde A/B Split und / oder multivariate Tests angewendet?

Ein gut informierter und ethisch behandelter E-Mail-Rundschreiben-Abonnent ist ein zufriedener Energieversorgung Verbraucher! 

 

Veröffentlicht in Energy Services

Ähnliche Blogposts

Schreiben Sie einen neuen Kommentar.

Veröffentlichen Sie Ihren Kommentar.

Kommentieren Sie über Facebook.