×

In Verbindung treten

  • Live Chat
  • Schreiben Sie uns eine E-Mail!
  • DE (+49) 8341 9753 002
  • CH (+41) 43 508 4676
Daniel Cassady

6 Weisen um zu vermeiden dass Ihr E-Mail Marketing als Spam gemeldet wird

Aug 11 2011, 11:46 AM by

Selbst wenn Soziale Medien wie Facebook und Twitter angewendet werden können um Ihren Blog zu fördern, gibt es immer noch viele Blogger die Ihre Blogs via E-Mail fördern. Einige sagen dass wenn es darum geht die Leser wissen zu lassen das es neue Posts oder Blogs gibt, ist E-Mail der  richtige Weg.

Wenn Sie vom E-Mail abhängen um Ihren Blog zu fordern, könnten Sie das Risiko eingehen das Ihre E-Mail als Spam geflagt werden. Hier sind einige Tipps wie Sie Ihre E-Mail im Posteingang halten können.

Die Doppel Opt-In Methode
Wenn sich jemand für Ihre E-Mail Updates anmeldet, vergewissern Sie sich dass Sie an diese Person eine E-Mail senden die Bestätigt dass sie wirklich Ihre E-Mail erhalten will. Dies wird doppelte Opt-In genannt, weil die Leute zwei verschiedene Links klicken müssen bevor Sie auch wirklich Ihre E-Mail erhalten. Die doppelte Opt-In Methode ist eine tolle Weise sich ich selber zu schützen weil es Ihnen eine Bestätigung für jeden der Ihre Werbe E-Mail erhält, gibt.

Betreffzeilen
Die schnellste Weise damit Ihre E-Mail als Spam geflaggt wird, ist eine Betreffzeile die wie Spam aussieht. Verwenden Sie niemals Großbuchstaben in Ihren Betreffzeilen und vermeiden Sie Zeichensetzungen die nicht gebraucht wird. Niemand möchte eine E-Mail mit einer Betreffzeile wie diese öffnen: ^&!!$$$@NEUESRUNDSCHREIBEN@$$$!!&^.
Halten Sie Updates und Marketing auseinander.
Wenn Sie sich entscheiden Produkte zu vermarkten und Sites zu fördern die nicht Ihre sind, bitten Sie den Abonnenten erst um Erlaubnis. Nur weil jemand zustimmt Updates über Ihren Blog zu erhalten, muss nicht unbedingt bedeuten dass Sie in alle Ihrer Projekte interessiert sind. Wenn Sie daran interessiert sind eine neue „Marketing/Förderung“ Liste anzufangen, senden Sie ihren aktuellen Abonnenten eine Beschreibung ihrer neuen E-Mail zusammen mit einem Opt-In Link.

Halten Sie sich von gekauften Listen entfernt
Der Kauf von E-Mail Listen von einem Vermittler oder einer Website, obwohl es in einigen Fällen rechtlich zulässig ist, sollte vermieden werden. Viele dieser Listen enthalten unbrauchbare E-Mail Adressen, die Ihrem Unternehmen in keiner Weise helfen werden. Selbst wenn die Adressen gültig sind, sie werden eine E-Mail an jemanden senden der nicht darum gebeten hat, wodurch sicherlich Ihre E-Mail als Spam gemeldet wird.

E-Mail Entwurf
Wenn sie Ihre Abonnenten festhalten wollen, sollte die Information die Sie in Ihrem E-Mail zeigen in eine professionellen und ästhetisch angenehmen Weise präsentiert werden. Hier sind einige Sachen die Sie im Kopf behalten sollen wenn Sie Ihre E-Mail erstellen. Halten Sie die wichtigste Information an der obersten Seite der E-Mail. Es gibt viele Leute die Ihre E-Mail in Mobilen Geräten oder bei der Arbeit, und sicherlich möchten Sie nicht das sie den wichtigen Teil Ihrer E-Mail vermissen, weil es im letzten Absatz ist.

Was Bilder und Grafiken anbelangt, halten Sie es auf ein Minimum. Bilder sind toll damit Ihre E-Mail gut aussieht, aber sie sollten nicht die Hauptsache sein. Wenn Sie Ihre E-Mail mit Bildern vollstopfen, wird sich die E-Mail sehr langsam laden, was die Abonnenten frustriert. Und halten Sie das Verhältnis von Bildern zum Text nie zugunsten der Bilder. Es sei den das Sie auf der weißen Liste des Empfängers sind, werden Ihre E-Mail mit aller Sicherheit gefiltert oder gelöscht werden wenn Sie zu viele Bilder (oder zu große Bilder) in Ihrer Kampagne haben.

Das Opt-Out Link
Vergewissern Sie sich dass Sie eine Opt-Out Link in jedem Ihrer E-Mail die Sie senden eingefügt haben, und das dieses Link gut sichtbar ist, wenn möglich gleich auf der oberen Seite. Natürlich, Sie wollen nicht das die Leute sich abmelden, aber nicht diese Option zu geben kann den Abonnenten frustrieren. Vergessen Sie nicht, es ist Ihr Posteingang, und Sie sollten die Möglichkeit haben auszusuchen was in Ihren Posteingang kommt. Ihnen die Option zu geben sich leicht abzumelden, wird Ihre Öffnungsraten fördern und Ihre Missbrauchsbeschwerden senken.

Veröffentlicht in Tips & Resources, Deliveribility

Ähnliche Blogposts

Schreiben Sie einen neuen Kommentar.

Veröffentlichen Sie Ihren Kommentar.

Kommentieren Sie über Facebook.