×

In Verbindung treten

  • Live Chat
  • Schreiben Sie uns eine E-Mail!
  • DE (+49) 8341 9753 002
  • CH (+41) 43 508 4676
Denise Keller

E-Mail Vorlagen: Beliebte Farbpaletten und Warenzeichenpolitik

Apr 13 2011, 06:35 PM by

Einige E-Mail Vermarkter behandeln die Farben in Ihren E-Mail Rundschreiben wie ein nachträglichen Einfall. Wenn es funktioniert, funktioniert es, wen interessiert die Psychologie dahinter? Es könnte scheinen das Farben nicht so wichtig sind, aber sie sind ein entscheidendes Element Ihres Design und Ihrer Warenzeichenpolitik. Ganz einfach, sie bringen die Gefühle in Bewegung und wenn sie in einer richtigen Weise angewendet werden können sie Geschäfte ins laufen bringen.

Die Aufmerksamkeits-Erfasser


Sie wollen die Aufmerksamkeit Ihrer Abonnenten erfassen. Es gibt bestimmte Farben die besser sind als andere, wobei Rot an der Spitze ist. Rot verlangt Aufmerksamkeit und provoziert einen Rang von Gefühlen. Denken Sie nur an das Verkehrsschild oder das Licht das wir sehen und uns im Verkehr zum halten bringt. Oder der prestigevolle Hollywood Teppich der uns an Ruhm und Stärke erinnert. Wenn jemand eine E-Mail mit einer überwiegend roten Farbe öffnet, werden Ihre Empfänger es zumindest aus purem Instinkt anschauen. Rot, Orange und andere Aufmerksamkeit erregende Farben können mehr Nachdruck auf Navigationselemente, Logos und und Aufrufe zur Aktionen geben.



Warm und Einladend


Einige Farben Sind gut um Leute aufmerksam zu machen, andere sind gut um Sie in einer bestimmten Weise fühlen zu lassen. Zum Beispiel, Blau ist generell als eine Farbe bekannt das Komfort und Vertrauen ausströmt, eine Farbe die den Leuten hilft ein Gefühl von Behaglichkeit zu bekommen. Anderseits wird Gelb als ein Symbol der Hoffnung angesehen, während Grün beruhigend wirken kann und auch eine Spiegelung des Erfolges sein kann. Diese Konsumenten-freundlichen Farben könne gut für ein Willkommen E-Mail verwendet werden, die neue Abonnenten an Bord bringen oder in irgend einer E-Mail Kampagne wo es entscheidend ist das die Leser vertrauen zudem was sie Schreiben bekommen.



Visuelles Engagement der Geschlechter


Wenn es darauf ankommt eine überwiegend männliche oder weibliche Audienz zu engagieren, können einige Farben effektiver sein als andere. Wir wissen alle das Rosa die Farbe der Weiblichkeit ist, deshalb könnte es in einem Angebot für Produkte für Damen verwendet werden oder in einer Nachricht die direkt auf eine Weibliche Audienz gezielt ist. Schwarz wird oft mit Kraft assoziiert und könnte helfen ein Segment von wohlhabenden Männlichen Abonnenten zu überzeugen mehr über teure Produkte zu lernen. Für den E-Mail Vermarkter der einen gezielten Plan für Männer und Frauen hat, kann die Farbpalette der Unterschied zwischen Erfolg und Scheitern sein.



Es geht alles um Ihre Marke


Alles was hier diskutiert wurde ist auf generellen Leitlinien basiert. Wir können den ganzen Tag darüber sprechen auf was die Leute reagieren und wie sie sich danach fühlen, aber am Ende geht es alles darum was am besten für Ihre Firma funktioniert.  Welche Farbpaletten sie auch immer in Ihren

E-Mail Kampagnen

verwenden sollte konsistent mit Ihrer Marke und ansprechend für Ihre Markt Audienz sein. Endlinie: Es ist nicht falsch wenn man Sachen von Zeit zu Zeit ändert, aber wenn Sie wollen das Ihre Leser Sie auf den ersten Blick bemerken und Sie in Ihrem Posteingang wiedererkennen, wählen Sie eine Farbpalette die neugierig macht und entzückt.

Veröffentlicht in Tips & Resources

Ähnliche Blogposts

Schreiben Sie einen neuen Kommentar.

Veröffentlichen Sie Ihren Kommentar.

Kommentieren Sie über Facebook.