×

In Verbindung treten

  • Live Chat
  • Schreiben Sie uns eine E-Mail!
  • DE (+49) 8341 9753 002
  • CH (+41) 43 508 4676
Hal Licino

Achtmal mehr Amerikaner bevorzugen E-Mail-Marketing über Social Media

Feb 08 2011, 07:26 PM by

Das Social-Media-Zeitalter kann sicherlich auf uns sein, aber es hat auch kaum eine Delle in der Fähigkeit von E-Mail Marketing gemacht, um Besucher auf Webseiten zu bringen. ForeSee Results hat soeben seinen Social Media Marketing Bericht über eine Umfrage bei den Besuchern auf Top-Websites basiert freigegeben, um festzustellen, was ihr primärer Einfluss für den Besuch auf dieser Website war.  Die Umfrage ergab, das E-Mail Marketing mehr als drei Mal häufiger die Ursache des Besuchs auf eine Webseite war, als die Interaktion durch ein soziales Netzwerk.

E-Mail ist der erste Grund für Verkehr auf Websites.
Die ForeSee Results Statistiken waren besonders auffällig in ihrer Aufschlüsselung wie die  Website-Besucher bevorzugen über Verkaufs-und Werbeaktionen zu hören. Erstaunliche 64% der Amerikaner wollten lieber E-Mail Marketing Rundschreiben erhalten und der Rest kam nicht mal nah. Tatsächlich war E-Mail Marketing in erster Linie mit mehr als den 2,5 fachen Vorzug! Am zweiten Platz war die Post mit 25%, und die Firmen Webseite 21%, weit hinten am fünften Platz mit nur 8% der Präferenz waren Social Media Sites wie Facebook, Twitter, YouTube, nach dem Fernsehen mit 11%. selbst der Trend der mobilen Telefon Text Nachrichten leidet schlimm in dieser Umfrage, mit nur 5% aller Befragten die angaben das es Ihre beliebteste Methode war, um über Werbung und Ausverkäufe zu erfahren.
E-Mail-Marketing ist an zweiter Stelle zu Mundpropaganda mit nur 1% Unterschied
E-Mail Marketing ist auch an der Spitze aller Messungen der Kundenerfahrung. Bemerkenswerte 73 % aller Befragten erklärten, sie waren zufrieden mit den E-Mail-Marketing-Botschaften die ihren Besuch auslösten. Über die Wahrscheinlichkeit, das bewerbte Produkt oder Dienstleistung tatsächlich zu Kaufen, war E-Mail Marketing mit Firmenwebseiten und Marken Vertrautheit mit 75% gebunden. Als es über die Wahrscheinlichkeit kam, das der Kunde ein bestimmtes Produkt oder Dienstleistung empfiehlt, kam Kenntnis an erste Stelle mit 76% gefolgt von Mundpropaganda von jemandem den Sie persönlich kennen mit 75%. E-Mail Marketing erreicht ein phänomenalen 74% voraus der anderen Mittel.
Neun von Zehn Amerikaner wollen Werbekommunikationen erhalten.

Die ForSee Results Umfrage stellte fest das es nicht stimmt das die meisten Kunden lieber keine Art von Kommunikation mit Werbung von Gütern erhalten wollen: Nur 10% der Amerikaner erklärten dass sie keine Art dieser Kommunikationen erhalten wollen, was 9 aus 10 ergibt die Firmen und Marken Information durch die verschiedenen Methoden erwarten.
Nur 2% der Briten bevorzugen Social Media vor E-Mail Marketing
ForSee Results erstellte Umfragen in den USA und in Großbritannien, und die Prügel die E-Mail Marketing den Social Networking Sites gab, war sogar noch markanter. In Großbritannien, 62% aller Befragten erklärten das Sie über Verkaufs- und Werbeaktionen per E-Mail Kampagnen hören wollten, während nur 2% sagten, sie würden eher etwas darüber durch
Social Networking Webseiten hören. Traditionelle Medien leistete sehr wenig in den Stellungsnahmen der befragten in beiden Ländern. Radio war der Lieblingsträger für nur 3% der Amerikaner und 1% der Briten. Die Nummern für Zeitungs- und Magazin Präferenz war statistisch so bedeutungslos das sie einfach unter Andere in den Topf geworfen wurden, wobei 2% der Amerikaner und 1% der Briten diese Methode bevorzugte.

Die ForSee Results Umfrage bestätigt das obwohl Social Media in voller Blüte ist, gibt es keinen Ersatz für die Reichweite, Wirksamkeit und Stärke von E-Mail Marketing!

 

Veröffentlicht in Tips & Resources

Ähnliche Blogposts

Schreiben Sie einen neuen Kommentar.

Veröffentlichen Sie Ihren Kommentar.

Kommentieren Sie über Facebook.