×

In Verbindung treten

  • Live Chat
  • Schreiben Sie uns eine E-Mail!
  • DE (+49) 8341 9753 002
  • CH (+41) 43 508 4676
Francis Santos

Das neue Google+ Layout erklärt

May 02 2012, 12:21 PM by

Google hat vor kurzem den letzten Schliff an die erste große Umgestaltung in der kurzen Geschichte von Google+ fertiggestellt. Die Überarbeitung macht das soziale Netzwerk ein bisschen angenehmer für die Augen und nach früheren Beurteilungen erweitert es sein Funktionalität auch. Es ist eine Menge los hier, in der Art der Veränderungen und eventuell Motive so weit es das Google Unternehmen angeht.
Neue und verbesserte soziale Erfahrung
Mit der Überarbeitung, nahm sich das Google Team die Zeit sich auf die Elemente die es aus dem Rest der sozialen Masse unterscheidet zu konzentrieren. Zu den wichtigsten Verbesserungen gehören:
 
Bessere Treffpunkte – Google+ hat seine Treffpunkte, seine Video Chat Funktion mehr in den Vordergrund gebracht. In der Tat, Treffpunkte hat jetzt seine eigene Seite erhalten. Hier können Benutzer Ihre Einladungen verwalten, beliebte Treffpunkte aus dem ganzen Netzwerk überwachen, sich Profi- Tipps ansehen, wie man das beste aus dieser Feature erhalten kann.
 
Grössere Medien – Google hat sich entschieden ein größere Betonung den Medien zu geben – buchstäblich. Die Fotos und Videos die auf dem Feed der Benutzer erscheint sind nun bedeutend größer, was auf jeden Fall helfen wird das die Inhalte mehr heraus stehen. Die Integration von Picasa und YouTube hat aus Google+ schon eine starke multimedia Plattform gemacht, deshalb ist die Betonung auf Größe schon eine Krönung.
 
Trending Stuff – Ein anderer Bereich wo man Verbesserungen durch die Überarbeitungen sehen kann, ist die Trend- Funktionalität. Dank der Explore Feature und die neue „What's Hot“ Sektion, können die Anwender jetzt die Populärsten Themen die im Netzwerk erscheinen, durchsuchen. Früher mussten Sie manuell eine Suche machen um die interessantesten Themen zu finden, machen.
 
Die vielleicht interessantesten Aspekte des neuen und verbesserten Google+ sein diejenigen, die direkt an Facebook erinnern. Dies Komponente sind:
 
Cover Bild – Profile werden nun mit der Möglichkeit eines größeren Bild in Banner Größe an der oberen Seite, geschmückt. Kann man sagen, „Zeitleiste Cover Foto“? Wenn auch ein bisschen dünner und ein bisschen vom Profilfoto des Anwenders überschattet, ist es im wesentlichen die gleich Funktion die Facebook eine weile her eingeführt hat.
 
Rechte Chat Leiste – Wenn Sie ein Facebook Profil haben, haben Sie wahrscheinlich schon erkannt das der soziale Gigant die Chatbox von der linken auf die rechte Seite bewegt hat. Na ja, scheinbar empfand Google das es eine coole Sache ist, dass jetzt die Chat Aktivitäten auf der rechten Seite des Feeds der Anwender stattfinden.
 
Navigationsleiste – Ein neues Element das sich anscheinend nach dem Layout von Facebook inspiriert hat, ist die Navigations- Leiste. Vorher konnte der Anwender durch eine Kombination von der oberen Leiste und dem linken Feld navigieren. Jetzt ist alles auf der linken Seite, mit einem freundlichen, personalisierbaren Format das den Benutzern erlaubt die Lage der Tasten zu arrangieren.
 
Die kürzliche Überarbeitung von Google+ scheint ein Teil einer größeren Marketing Strategie zu sein, um Google+ über seine Rivale zu katapultieren, hauptsächlich Facebook. Langsam aber sicher, integriert die Firma mehr seiner Produkte und Leistungen in die Plattform ein. Natürlich haben wir nicht die Einsicht darüber oder Ähnliches, aber es sieht so aus, als wie wenn Google auf einer Mission ist um eine nahtlose Erfahrung zu erstellen, damit es als ein Hub für funktioniert wo Anwender von einer Suche ins Soziale und allem dazwischen gehen können. Google+ könnte das Schlüssel Stück zum Puzzle sein, das alle Punkte verbindet.
 
Es hat viele Diskussionen über die Unfähigkeit von Google+ gegen Facebook zu konkurrieren, gegeben. Aber mit blühenden Web- Besitzen in ihrem Arsenal, wie YouTube, Gmail und Google Maps, hat es schon einen Vorteil. Je eher der Suchgigant in der Lage ist diese granulare, integrierte Erfahrung hinter der er zu sein scheint, zu schaffen, je eher könnte er erkennen das Facebook derjenige ist, der aufholen sollte.

Veröffentlicht in Tips & Resources, Social Media

Ähnliche Blogposts

Schreiben Sie einen neuen Kommentar.

Veröffentlichen Sie Ihren Kommentar.

Kommentieren Sie über Facebook.