×

In Verbindung treten

  • Live Chat
  • Schreiben Sie uns eine E-Mail!
  • DE (+49) 8341 9753 002
  • CH (+41) 43 508 4676
Andy Shore

E-Mail Marketing News: Sanford “Spam King” Wallace wurde festgenommen

Aug 17 2011, 01:34 AM by

Ein E-Mail Marketing Meilenstein wurde in diesem Monat erreicht – Der Berüchtigte Spammer Sanford “Spamford” Wallace, auch bekannt alls The Spam King wurde am 4. August 2011 nach fast einem Jahrzehnt Rechtsstreitigkeiten wegen seinen illegalen Spamaktivitäten verhaftet. Wallace arbeitete sich vom E-Mail Spam bis zum Spamming auf sozialen Sites wie MySpace und Facebook hochgearbeitet. Sowie seine spamming Praktiken wuchsen, so waren es auch die Geldbußen die erhoben wurden. Die Regierung hat es auf Spam-Praktiken abgesehen und Wallace ist die Zeit abgelaufen. Er wurde schließlich angeklagt und wurde für seine Verbrechen vor Gericht gestellt.

Wallace hatte zum ersten mal in den Jahren 1996-97 Schwierigkeiten mit den Gesetzen. Mehrere ISPs reichten Zivilprozesse gegen Wallace und seine Firma Cyber Promotions wegen dem Versand von einer exorbitanten Menge von Spam-Mails ein. Einer dieser Fälle erhielt ein Urteil von $1,000.000 gegen Wallace, was auch zur Beendung seiner Firma führte. Es gab auch noch mehrere Reibungen und Klagen in den späten 90er Jahren.

Die FTC klagte gegen Wallace im Jahre 2004 weil er Adware und gefälschte Anti-Spam Software in den Computern von Konsumenten ohne Erlaubnis einbaute. Am Ende fiel im Jahre 2006 der Hammer, mit einer Geldstrafe von 4.1 Millionen. Es scheint sehr viel zu sein, aber dies wird wie Wechselgeld aussehen wenn man es mit den nächsten Strafen vergleicht.

In 2008, erhielt MySpace ein Urteil gegen Wallace und einen Partner wegen Spamming und Phishing in MySpace- Konten. Die Strafe: $160 Millionen gegen Wallace und $223 Millionen gegen seinen Partner Walter Rines. MySpace erhielt außerdem noch 1.5 Millionen wegen Verletzungen gegen Anti-Phishing Gesetze. Wie Sie sehen können hat Wallace über die Jahre Eine schöne Rechnung bekommen, und wir sind noch nicht fertig.

Facebook kam zur Party in 2009 hinzu. Die Strafen stiegen nochmal wieder an. Dieses mal waren es $711 Millionen. Im Ganzen, erhielt Wallace Strafen von über eine Billion Dollar in den letzten zehn Jahren.

Die Steigerung der Strafen zeigt wie streng die Regierung gegen den Spam geht. Das CAN-SPAM Gesetz

wurde im Jahre 2003 eingeführt und markierte den ersten offiziellen Standard für Geschäftliche E-Mail. Heutzutage, würden Sie es nicht schaffen zehn Jahre lang kriminelle Spam- Aktivitäten durchzuführen ohne im Gefängnis zu landen und ich rate es Ihnen nicht es zu versuchen. Und glauben Sie nicht das weil Wallace über eine Billion Dollar Strafe zahlen musste, das er mehr durch Spam verdient hat, und das Sie es auch verdienen könnten. Sie werden es nicht schaffen.

 

Die besten Praktiken im E-Mail Marketing zu folgen, und CAN-SPAM konform zu sein, ist nicht schwer. Alles fängt mit dem doppelten Opt-In an. Vergewissern Sie sich das Ihr Abmeldeprozess einfach und effizient ist. Das hält Sie nicht nur in den Richtlinien der Gesetze, sondern wird Ihnen auch helfen Spam Beschwerden zu vermeiden. Ihre Von Zeile sollte von eine erkennbaren Namen sein und die Betreffzeile nicht irreführend sein. Eine Postadresse müssen Sie auch haben. Natürlich gibt es viele andere Aspekte im E-Mail Marketing die man betrachten muss. Keiner wird einen Sinn haben wenn Sie sich nicht erst vergewissern das sie die Richtlinien des Gesetzes folgen. Außerdem, alle tollen Spam Spitznamen wurden schon von Sanford, „Spamford“ / „The Spam King“ Wallace genommen.

 

Veröffentlicht in Deliveribility, Email Marketing News

Ähnliche Blogposts

Schreiben Sie einen neuen Kommentar.

Veröffentlichen Sie Ihren Kommentar.

Kommentieren Sie über Facebook.