×

In Verbindung treten

  • Live Chat
  • Schreiben Sie uns eine E-Mail!
  • DE (+49) 8341 9753 002
  • CH (+41) 43 508 4676
Denise Keller

E-Mail Marketing Tipps: B2B und B2C Marketing Strategien

Aug 18 2011, 05:47 PM by

E-Mail Marketing war schon seit langem ein Favorit für B2B und B2C Unternehmen. Obwohl die Kernprinzipien dieses Tools sich nicht ändern, ist das Marketing an Unternehmen und an Konsumenten  nicht das gleiche, als muss man dies in verschiedener Weise angreifen. Zusätzlich zum Vergleich und Gegenüberstellung der beiden, wird dieser Post erklären wie B2B und B2C Unternehmen beide E-Mail Marketing effektiv anwenden können.
 

Kundenkontakte pflegen ist entscheidend für B2B E-Mail Vermarkter
B2B und B2C E-Mail Kampagnen teilen normalerweise das gleiche Ziel, verkaufen. Allerdings, erfordert die Zusammensetzung der Zielgruppen unterschiedliche Wege die genommen werden müssen um dieses Ziel zu erreichen.


B2B E-Mail Marketing braucht ein raffinierteren Ansatz, einer der Interesse in Ihre Produkte oder Dienstleistungen im laufe der Zeit aufbaut, und wichtiger, einer der arbeitet um die Beziehungen mit Ihrer Audienz zu erstellen. Deshalb müssen die Schritte um Ihr Ziel zu erreichen in irgend einer Weise die Kundenkontakte pflegen die sie überredet bei Ihnen zu bleiben. Mit Erfolg an andere Business-Profis zu vermarkten, kann schwerer sein als es an Konsumenten zu machen, deshalb müssen Sie wirklich arbeiten um Ihre Aufmerksamkeit zu bekommen, oder Sie verlieren Sie.

Ein B2B E-Mail Vermarkter kann den Umwandlungsprozess dramatisch vereinfachen indem er erkennt das das der Weg zum Erfolg, einem längeren Verkaufszyklus folgt. Und natürlich, muss man sich engagieren diese Beziehungen die man braucht, zu pflegen um diese Umwandlungen zu erreichen. Für Ihre Firma könnte es so einfach sein indem Sie kostenlose Weißbücher anbieten, oder Kontakte dazu zu überreden sich für ein Monatliches Rundschreiben anzumelden. Durch das Pflegen können Sie Kundenkontakte in Prospekte verwandeln, und Prospekte in treue Kunden.
B2C E-Mail ist mehr direkt und fokussiert
Das B2C E-Mail Marketing macht einen direkteren Angriff. Hier wird meistens versucht ein größeren Verkauf zu machen, für Kosteneinsparungen zu werben, und von Ihren Überbeständen los zu werden. Obwohl der Beziehungsaufbau Aspekt genau so wichtig ist, ist die Denkweise mehr „Jetzt Kaufen“ , oder so schnell wie möglich, anstelle das man den langen Weg des Verkaufszyklus geht. Ihre Audienz weiß schon das Sie zum Verkaufen da sind, deshalb hängt es von Ihnen ab es nicht zu verderben.

B2B E-Mail Marketing richtig zu machen, hängt über alles davon ab wie gut Sie Ihre Audienz kennen. Lassen Sie Ihre Leser wissen das sie Ihre Meinung geben können indem sie Ihre E-Mail antworten können. Fordern Sie sie auf Ihr Feedback durch eine Umfrage zu geben. Laden Sie sie ein, in eine Diskussion in einer Ihren sozialen Gemeinschaften teilzunehmen. Das ist alles ein Engagement das Ihnen hilft Sie besser kennenzulernen. Ihre Audienz zu kennen hat den Vorteil um einen gezielteren Ansatz zu erreichen, weniger Beschwerden zu haben, und bessere Gesamtresultate zu erlangen.

Sei es das Sie E-Mail Marketing anwenden um B2B Bedürfnisse zu unterstützen, braucht B2C beide, zu wissen wie Sie Ihre Audienz mit diesem Tool ansprechen, ist essentiell. So wie ich sagte, die Regeln müssen sich nicht unbedingt ändern, aber wenn sie hinein steigen als ob es keine Unterschiede gibt, können Sie ein schlimmes Erwachen haben wenn Sie die Resultate sehen.

 

 

Veröffentlicht in Tips & Resources

Ähnliche Blogposts

Schreiben Sie einen neuen Kommentar.

Veröffentlichen Sie Ihren Kommentar.

Kommentieren Sie über Facebook.