×

In Verbindung treten

  • Live Chat
  • Schreiben Sie uns eine E-Mail!
  • DE (+49) 8341 9753 002
  • CH (+41) 43 508 4676
Benchmark Team

Erstellen eines E-Mail-Marketing-Plans - Ihre Kunden erreichen

Jan 21 2011, 11:55 AM by

Dieser zweite Teil in unserer E-Mail Marketing-Plan Serie kommt zu uns durch Gast-Blogger Daniel Cassady.

Erstellen eines E-Mail-Marketing-Plans - Ihre Kunden erreichen

Ein E-Mail Rundschreiben ist eines der mächtigsten Werkzeuge in Ihrer E-Mail Marketing-Kampagne. Rundschreiben bauen nicht nur Beziehungen mit Kunden die Sie bereits haben, sie helfen auch neue Kunden zu gewinnen, indem Sie Ihre neuesten Produkte und spezielle Rabatte anbieten. Fügen Sie Empfehlungsschreiben von zufriedenen Kunden in Ihren Rundschreiben ein, um wirklich  die Tatsache zu beweisen das Sie ein Unternehmen sind Wert im Auge zu behalten.

Verbreiten Sie das Wort
Aber wie bringen Sie zukünftige Kunden dazu, sich anzumelden? Social Networking Sites wie Facebook und Twitter sind sehr wertvolle Werkzeuge um Ihre Kontaktliste zu erweitern. Stellen Sie Empfehlungsschreiben in Ihre Homepage oder Tweeten Sie Ihr neues Produkt aus. Schliessen Sie Rundschreiben Anmeldeformulare in allen Ihren Social Media Profilen und vergewissern Sie sich dass sie  leicht auszufüllen sind. Es gibt Personen die argwöhnisch sind, sich zu einem Rundschreiben zu abonnieren wo das Anmeldeformular zu viel Information verlangt. Vergewissern Sie sich auch dass Sie die nötigen Social Sharing Links in Ihrem Rundschreiben einfügen. Wenn Kunden etwas sehen was ihnen gefällt, werden sie eher das Wort verbreiten, wenn alles was gebraucht wird ein Klick der Maus ist.

Starker Inhalt
Sobald Sie die Aufmerksamkeit Ihres Abonnenten haben, ist es Zeit Ihm die Güter zu zeigen. Sie müssen den Leser engagieren indem Sie Ihr Rundschreiben voll mit interessantem und relevanten Inhalt halten. Der Schlüssel hier ist, dass Sie sich mit Ihren Kunden in Beziehung setzen. Sie müssen ihnen zeigen dass dass Sie sie als Kunden schätzen und dass Sie als Firma und Ihre Produkte geschätzt werden wollen.

Vermeiden Sie zu viele auffällige Grafiken in Ihrem Rundschreiben einzuschließen. An dessen Stelle sollten Sie Stichwort reichen Text verwenden, der die angebotenen Güter hervorhebt.  Eine einfache Weise um relevanten Inhalt hinzuzunehmen, ist, eine Vorschau Ihrer Artikel oder Rezessionen die in Ihrer Webseite beinhaltet sind, danach fügen Sie ein Link zum ganzen Artikel oder Rezession. Dies stärkt nicht nur Ihr Rundschreiben, sonder das bringt auch mehr Besucher auf Ihre Webseite.

Das wichtigste ist, ihnen das zu geben was sie wollen. Sei es Information über kommende Veranstaltungen die mit Ihrer Industrie zusammen hängt oder Rabatte Ihrer Waren, vergewissern Sie sich dass sie Ihren Lesern das geben was sie glauben ihre Aufmerksamkeit wert ist.

Der nächste Schritt
Nachdem Sie ein E-Mail Rundschreiben gesendet haben, lassen Sie es nicht auf nimmer wiedersehen verschwinden. Alte Rundschreiben haben immer noch die Fähigkeit Kunden die Sie haben zu überzeugen und auch neue anzulocken. Machen Sie Ihre alten E-Mail nachhaltig indem Sie sie auf Ihrer Webseite archivieren. Dies wird Ihren Kunden die Möglichkeit geben um vorherige E-Mail Kampagnen die sie in Ihrem Posteingang gelöscht haben zu sehen. Das Archivieren kann auch die Möglichkeit steigern das Kaufinteressenten ihre Rundschreiben durch eine zufällige Suche in Google finden, ganz zu schweigen von positiv beeinflussenden Google-Ranking - vor allem, wenn Sie Stichwortreichen Text verwenden wie wir es zuvor besprochen haben.

Das Endziel jeder E-Mail Marketing Kampagne ist, das der potenzielle Kunde auf Sie schaut sobald er  bereit ist zu kaufen. Konsumenten kaufen nur von Unternehmen denen Sie vertrauen und Beziehungen führen zu Geschäfte. Ein solides Rundschreiben ist eine der besten Weise um eine Beziehung anzufangen, Vertrauen aufzubauen und Ihre Reputation zu stärken.

Veröffentlicht in Tips & Resources, Lists & Signup Forms

Ähnliche Blogposts

Schreiben Sie einen neuen Kommentar.

Veröffentlichen Sie Ihren Kommentar.

Kommentieren Sie über Facebook.