×

In Verbindung treten

  • Live Chat
  • Schreiben Sie uns eine E-Mail!
  • DE (+49) 8341 9753 002
  • CH (+41) 43 508 4676
Francis Santos

Google konfrontiert sich mit Twitter und Facebook über wertvolle Daten

Apr 24 2012, 01:35 PM by

Wenn es eine Kontroverse in der Internet- Gemeinschaft gibt, dann ist in der Regel immer Google dabei. Die in Mountain View, Kalifornien ansässige Firma befand sich genau in der Mitte des Dramas als es Search Plus Your World im Januar startete. Trotz seiner Ansprüche auf Unschuld, hat Google offenbar eine Menge von anderen Unternehmen mit der Einführung dieser neuen Suchfunktion, einschließlich den Soziale Medien Riesen Facebook gereizt.
 
Wie Sie wohl schon wissen, Search Plus Your World ist eine Verbesserung die Suchergebnisse basiert auf Ihrer Aktivitäten in Google+ gibt. Oberflächlich scheint das nicht viel zu sein, aber versuchen Sie das der Konkurrenz von Google im sozialen Medien Bereich, zu erklären.
Eintritt in den verbale Schlagabtausch
Twitter war der erste der sich über diese Sache geäußert hat. Ein Vorstand des Unternehmens beschwerte sich, dass Search Plus Your World schlecht für das Internet ist, weil es die Suchergebnisse von Twitter weiter nach unten auf der Seite verschiebt. Vor einiger Zeit waren diese Unternehmen Partner im Suche-Spiel nach Ihrer Vereinbarung: Google zahlte an Twitter um Daten aus Ihrem Microblogging Dienst um Sie in seien Ech-Zeit Suchergebnissen zu enthalten. Leider für Twitter, konnten die beiden Seite nicht zu einer Vereinbarung auf dem Verhandlungstisch kommen und der Deal wurde nicht verlängert, obwohl Google behauptet das die Twittermenschen ihren Vertrag jederzeit verlängern können.
 
So wo steht Facebook in dieser Sache? Nun niemand von Mark Zuckerberg's Team hatte etwas über diese Sache zu sagen – zumindest nicht direkt. Pedram Keyani, technischer Leiter des Integrität Team des sozialen Netzwerks sagte, dass die jüngste Aktualisierung von Google eine große Veränderung der Ausrichtung des Unternehmens ist, und deutete darauf, das diese Bewegung aus Angst vor dem Wettbewerb gemacht wurde. Paul Adams, ein ehemaliger Google Mitarbeiter der das Google+ Circles Konzept entwickelte, sagte das die Richtung in die sein ehemaliger Arbeitgeber geht, ihn enttäuscht. Er erwähnte auch das jetzt Bing seine Standard Suchmaschine ist.
 
Die Schlacht nach Anwenderdaten
Weder Keyani noch Adams erwähnten Search Plus Your World mit seinem Namen, aber die Schrift ist deutlich an der Wand. Abgesehen von seiner Stellungsnahme, hat Facebook nicht viel über dieses Thema gesagt, und sein Schweigen könnte vieles über die Quelle der wirklichen Spannungen zwischen diesen beiden Internet- Kraftpaketen sagen: die Daten.
 
Im Moment scheint Facebook weitgehend die größte Bedrohung für die Dominanz von Google zu sein. Der Such-Gigant würde gerne Zugriff auf die Echt- Zeit Aktualisierungen von Twitter haben, würde aber absolut begeistert sein, seine Hände an die Daten von Facebook und seine mehr als 800 Mio. Nutzern zu bekommen. Aber im Moment ist diese Information nicht erreichbar wegen einer virtuellen Wand die dritte ausschließt. Experten glauben das Facebook seine eigene Art von privatem Internet aufbaut – eine in die nicht mal Google hinein kann. Der Konsens ist, dass, wenn andere nachziehen, werden Internet Nutzer viel unabhängiger von Google sein, was zweifellos das bestehende Geschäftsmodell schaden wird. Wird Facebook und Google jemals in der Lage sein sauber zu spielen? Es könnte unglaublich klingen, aber es könnte passieren. Immerhin hat Facebook momentan eine Partnerschaft mit Microsoft, die den Luxus hat sich die Daten aus dem sozialen Netzwerk zu holen, wenn Benutzer Suchen durch Bing machen. Man könnte denken das das Unternehmen mehr durch die Partnerschaft mit dem König der Suchmaschinen profitieren könnte, aber es ist offensichtlich, dass Facebook und Google sich gegenseitige Bedrohungen für Ihre Existenz ansehen.
 
Die Einführung von Search Plus Your World hat für Google Gegenreaktionen von seinen Peers und von den Behörden gebracht. Und während sich die Sachen eventuell regeln, zeigt die feste Haltung des Unternehmens, wie weit es gehen will, um den Kampf um die Vorherrschaft im Internet zu gewinnen.

Veröffentlicht in Social Media, Tech Editorial

Ähnliche Blogposts

Schreiben Sie einen neuen Kommentar.

Veröffentlichen Sie Ihren Kommentar.

Kommentieren Sie über Facebook.