×

In Verbindung treten

  • Live Chat
  • Schreiben Sie uns eine E-Mail!
  • DE (+49) 8341 9753 002
  • CH (+41) 43 508 4676
Shireen Qudosi

MobileMe geht iCloud aus dem Weg

Jul 20 2011, 09:06 PM by

Wenn Sie immer noch MobileMe verwenden, betrachten Sie sich wie auf einem virtuellen sinkenden Schiff. MobileMe, die durch Abonnement erhältliche Gruppierung von Online Dienstleistungen und Software nimmt keine neuen Anwender (seit dem 30. Juni, 2011) mehr an und wird in kürze die Dienstleistung einstellen. Natürlich bekommen die jüngsten Abonnenten eine Rückerstattung für Ihre bezahlten Abonnements.

MobileMe bat Dienstleistungen an die die meisten Unternehmensbesitzer als sehr zweckmäßig und ansprechend ansahen, wie zum Beispiel:
Telefon finden: die Verfolgung Ihres Telefon durch irgend ein anderes Apple Gerät, wie Ihre Mac.
Speicherfunktionen: Individuelle Pläne beinhalteten 20GB E-Mail oder Dateien Speicherung und 200 GB von Datenübertragung.
Kalender und Adressenbuch: MobileMe bat eine synchronisiertes Adressenbuch, Kontakte und Kalender die alle aktualisiert wurden wenn das Gerät aktualisiert oder bearbeitet wurde.
Bilder Galerie: Eine Foto und Video Galerie die auf das Web durch MobileMe Webseite hochgeladen werden konnte.
Idisk: Eine Online Speicherlösung die durch den Webbrowser zugreifbar war. Die Inhalte konnten durch ein Kennwort gesichert werden und durch E-Mail geteilt werden.
iWeb Publish: Die Möglichkeit Webseiten herauszugeben die auf dem MobileMe Konto gehostet wurden.
Web Apps: Die Verwendung von Desktop Apps durch den MobileMe Webbrowser.
iChat/Aim: Standard iChat und AOL Instant Messenger Zugriff.

Was brachte MobileMe zum Scheitern?
Das Problem mit MobileMe war das es nicht „Schlau“ war. Es gab keine Informationen wenn neue Geräte hinzugefügt wurden oder synchronisiert wurden. Die Anwender hatten auch sehr viele andere Probleme, wie lächerliche Zeitverzögerungen für einfache Vorgänge, doppelte Kalendereingaben, nicht zugreifbare Bilderdateien, Schwierigkeiten beim Hochladen von Video, und iDisk Probleme wenn die Anwendung in einer PC verwendet wird.

MobileMe war gut...aber es war nicht toll. Zurück in 2008, gab Steve Jobs zu das MobileMe zu früh ins Leben gerufen wurde. Das Resultat eines frühen Starts enthält nicht mal Software und App Entwicklung, zusammengeführt mit der Konkurrenz, Apple Software wie Apple Apps und das iPhone inbegriffen.

Als Resultat des Versagens von MobileMe, gibt es ein doppeltes Problem. Als erstes, viele derzeitige MobileMe Kunden sind verloren indem Sie nicht wissen wohin Sie gehen sollen, und wundern sich wie schnell sie sich an eine neue Plattform angewöhnen können und ob diese das gleiche anbieten kann an was sie gewohnt sind. Zweitens, Die die von einem Abonnement bei MobileMe ausgeschlossen wurden, suche i welche Richtung sie gehen können.
Google Sync Vorteil gegenüber MobileMe
Google Sync kam als die führende Konkurrenz für Anwender die MobileMe verlassen wollten. Google's beneidenswerte Fähigkeiten beim Synchronisieren war bei Android Telefonen inbegriffen, was es leicht machte Verbindet zu sein, alles was man machen mussten war in Ihr Gmail Konto angemeldet zu sein. Im Ganzen machte es Google schwer für gescheite Geschäftsbesitzer bei MobileMe zu bleiben indem es folgendes anbot:
Besseres E-Mail: MobileME bat eine @me.com Adresse an, was sie veraltet wie eine @aol.com Adresse aussehen lässt. Google bat auch mehr Speicherplatz an. Kontrollierte Kontakte: Google lässt sie Kontrollieren welche Kontakte in Ihr Adressenbuch eingefügt werden, anstelle das jeder dem Sie eine E-Mail schicken eingefügt wird. Kostenlose Dienstleistung: MobileME Pläne starteten ab $99 im Jahr, Google ist Kostenlos. Mit obendrauf einer kostenlosen iPhone Integration, ist „kostenlos“ ist wirklich der einzige Grund den Sie brauchen um MobileMe aufzugeben.

Aber mit keiner gegenwärtigen Online Speicher Dienstleistung, müssen Google Anwender zu Dienstleistungen wie Dropbox zugreifen.Allerdings wird es rumort das Google aktiv dabei Arbeitet dies zu beheben.

Icloud: Das nächste große Ding
Was Apple betrifft, lenkt es die Aufmerksamkeit zur neuesten und wohl besten Webentwicklung in den letzten 10 Jahren hin....die Cloud Technologie. Sowie MobileMe als schlechteste Technologie von Apple etikettiert wurde, belebt iCloud die Technologie wie Sie wirklich sein soll – die Möglichkeit auf alles durch alle Ihre Geräte zugreifen zu können. Denken Sie darüber, wie eine Informationswolke die Sie wo immer Sie gehen folgt. Für Unternehmensbesitzer bedeutet das eine schnelle Geschwindigkeit und Effizienz mit keine Kosten für den Anwender.

Leider gibt es schlechte Nachrichten für MobileMe Anwender die auch PC Anwender sind. Microsoft scheint nicht seine Software zu aktualisieren zu wollen, um die iCloud zu adoptieren, dies bedeutet dass Sie auf Drittentwickler zugreifen werden müssen, um Ihre Daten zu Synchronisieren und zu Sichern. 

 

Veröffentlicht in Tips & Resources, Online Tools and Applications, Email Marketing News

Ähnliche Blogposts

Schreiben Sie einen neuen Kommentar.

Veröffentlichen Sie Ihren Kommentar.

Kommentieren Sie über Facebook.