×

In Verbindung treten

  • Live Chat
  • Schreiben Sie uns eine E-Mail!
  • DE (+49) 8341 9753 002
  • CH (+41) 43 508 4676
Shireen Qudosi

Optimieren Sie Ihren Blog mit diesen leistungssteigernden Tools

Apr 02 2012, 10:23 AM by

Es gibt über 133 Mio. Blogs, wobei die meisten aus den USA stammen. Blogging wird jetzt als ein offizieller Beruf angesehen, und es gibt in den USA so viele bezahlte Blogger, wie es Anwälte gibt.
 
Doch, wir haben nur von einem marginalen Prozentsatz von Blogs gehört im Vergleich zu dieser riesigen Zahl. Das hat drei Gründe. Die ersten beiden sind miteinander verklumpt, und diese sind vor Ort Präsentation und Blogger Stimme. Sie brauchen eine unwiderstehliche und gut entworfene/navigierbare Seite haben, wenn Sie Leute heranziehen wollen. Sie brauchen auch einen tollen und einzigartigen Inhalt mit einer konsistenten Stimme. Manchmal schaffen Sie es mit eine nicht Perfekten Seite, aber das ist nicht der Fall, wenn Sie einen weniger als tollen Inhalt haben.
 
Der dritte Grund ist, weil einige Blogs vermarktet werden und andere nicht. Von dien Blogs die vermarktet werden, wird nur ein kleinerer Prozentsatz gut vermarktet. Heutzutage reicht es nicht eine soziale Medien Präsenz in der Routine von Facebook, Twitter Pinterest, usw. zu haben. Jetzt müssen Sie raus und viel mehr machen um für Ihre Leser zu kämpfen, Ihre Aufmerksamkeit zu halten, und um ihr Vertrauen und Geschäfte zu verdienen. Dies ist keine unmögliche Aufgabe. Es ist nur Sache zu wissen welche die richtigen Tools sind – wie die unten genannten:
Unterschätzen Sie nie die Stärke der Kommentare
Kommentare sind wie Gold für die Blogs. Je mehr Kommentare Ihre Seite und Blogeinträge haben, je höher wird Ihr Rang und Sichtbarkeit in den Suchindexen. Es war viel einfacher Kommentare zu erhalten, selbst wenn Sie die beiden obengenannten Gründe antreffen. Doch, die sozialen Medien haben das für uns zerstört. Die Leser von heute sind faul, und sehen nicht mehr den Wert eines Kommentar in eine Blogseite. Deshalb, sobald Sie einen Link auf Facebook eingeben, so wie es Ihnen gelehrt wurde, werden Sie eine Strom von Leser erhalten (wenn Sie ein Publikum aufgebaut haben) die auf Facebook kommentieren, anstelle das sie auf Ihrer Blogseite Kommentare hinterlassen. Obwohl es toll diese Kommentare dort zu haben ist, ist es auch wichtig diese auf Ihrer Blogseite zu haben.
 
Trainieren Sie Ihre Leser indem Sie Seiten erstellen, wo der Inhalt nicht einfach in einer Facebook Tagline zusammengefasst werden können. Dazu müssen Ihre Leser auch wirklich den Eintrag lesen, was Sie auf den Kommentar-Bereich bringt. Versuchen Sie einige tolle Fotos zu paaren, damit Ihre Leser zum Lockartikel in sozialen Sites herangezogen wird, aber auf Ihre Blogseite gehen müssen um mehr zu lesen. Sie können auch die Verhaltensweise fördern, indem Sie Prämien für Kommentare in einzelnen oder monatlichen Verlosungen geben, wo jeder Kommentar von jedem einzelnen Benutzer in die Verlosung kommt.

Das E-Mail Marketing One-on-One
Wer würde nicht gerne die absolute Aufmerksamkeit seines Publikums, die gleichzeitige Konzentration von hunderten, wenn nicht tausenden, haben wollen, ohne die Zeit verwenden zu müssen, die gebraucht wird um alle zu treffen? Das ist exakt was E-Mail Marketing schafft, und trotzdem ist es eines der einfachsten und am meisten übersehene die Sie in Ihrem Marketing Arsenal haben. Während in Ihrem Kopf das E-Mail Marketing mit Rundschreiben anfangt, gibt es eigentlich vieles mehr als nur das. Leider kennen viele Blogverwalter und Kleinunternehmenbesitzer diese Option nicht an, einfach weil Sie es nicht verstehen oder sie glauben es nimmt zu viel Zeit. Nichts könnte weiter von der Wahrheit entfernt sein. Eine richtige E-Mail Kampagne ist nicht nur unglaublich stark, sondern auch unglaublich leicht anzuwenden.
Das Verständnis der Natur des Webs
Alle Internet Gurus stimmen ein dass das Web nicht mehr eine Bibliothek von Inhalten ist, es ist ein laufender Fluss. Dies bedeutet das die Inhalte immer fließen und sich ändern. Es reicht nicht mehr, nur Inhalt zu haben, sondern Sie müssen Ihn über die richtigen Plattformen ziehen – etwas was viel Zeit nimmt. Glücklicherweise, hat irgend eine gute Seele unseren Frust verstanden und hat TwitterFeed entwickelt, eine einzige Anlaufstelle die Ihre Blog-Inhalte sobald Sie veröffentlicht wurden, auf soziale Kanäle schiebt. Denken Sie als wie wenn es ein automatischer RSS Feed ist der sich für das soziale Web weiterentwickelt hat.

 

Veröffentlicht in Tips & Resources, Social Media, SEO, Online Tools and Applications, Online Branding

Ähnliche Blogposts

Schreiben Sie einen neuen Kommentar.

Veröffentlichen Sie Ihren Kommentar.

Kommentieren Sie über Facebook.