×

In Verbindung treten

  • Live Chat
  • Schreiben Sie uns eine E-Mail!
  • DE (+49) 8341 9753 002
  • CH (+41) 43 508 4676
Benchmark Team

Top 10 Schritte um den sozialen Medien Erfolg zu gewinnen

Jul 21 2010, 01:09 AM by

Experian veröffentlichte kürzlich Forschungsergebnisse die beweisen das eine E-Mail Marketing Nachricht die innerhalb des sozialen Medien Bereich geteilt wird, ergibt fünf mal so viele Weiterleitungen, als eine Kampagnen E-Mail das einen an einen Freund weiterleiten Link hat. Eine überraschende Umfrage im Jahre 2010 unter großen Handelsketten in Großbritannien zeigte, das ganze ein Drittel aller E-Mail Kampagnen keinen einzigen Link zu sozialen Medien hatten, und ganze 89% hatten kein Links zu einem Blog! Um die Resultate Ihrer sozialen Medien und viralen E-Mail Marketing zu maximieren, und um zu vermeiden in die gleichen Fallen wie wirklich große Unternehmen die es schon wissen sollten, zu fallen, hier sind die Top 10 Schritte um den sozialen Medien Erfolg zu gewinnen. 

 

Integrieren ein prominentes und sichtbares An einen Freund weiterleiten Link in Ihre Kampagne E-Mail. Ein erstaunliches 64% aller befragten Verkäufer machten so etwas nicht.
Erwarten Sie nicht das Ihre Prospekte die Weiterleiten Taste in Ihrem E-Mail Client anwenden, da diese Umleitung Probleme in der Wiedergabe der e-Mail geben kann, und Sie werden nicht die Möglichkeit haben genau zu wissen wer die weitergeleitete erhalten hat und welche Aspekt von Ihr gefallen hat.
Vergewissern Sie sich das das weitergeleitete E-Mail klar vom ersten Absender gesendet Identifiziert ist, damit der Empfänger es nicht als Span ansieht: Der Name des Freundes muss entweder in der Von oder der Betreffzeile sichtbar sein.
Implementieren Sie eine Aufgerufene Nachricht in dem Weitergeleiteten E-Mail wie: „John Doe hat gedacht das Sie dieses Angebot interessiert“
Fügen Sie ein Anmeldelink in allen Ihren Kampagnen E-Mail ein damit die Freunde der Freunde die Form ausfüllen können die sie in Ihre auf Erlaubnis basierte E-Mail Rundschreiben Datenbank einfügt. 
Ihre Potentiellen Empfehler müssen unbedingt wissen das das die Weiterleitung dieser E-Mail an seine Freunde, wird sie nicht automatisch auf eine unaufgeforderte E-mail Liste stellen wird oder Ihre Persönlichen Daten erfassen.
Kennen Sie die beliebtesten sozialen Netzwerke kennen die Ihre Prospekte und Ihr Zielmarkt verwenden, damit Sie Ihre E-Mail nicht zu LinkedIn verlinken wenn Ihr Kunden bei Facebook sind. Wenn Sie nicht wissen wo Ihre Kunden sind, fragen Sie. Ein kurze Online Umfrage kann extrem wertvolle Daten über Ihre Lieblings-Sozialen Netzwerke zeigen.
Kategorisieren Sie die verschiedenen Gruppen die Ihren Markt konstituieren, und machen Sie sich die Bemühung zu lernen was sie motiviert und unterscheidet. Die kurze Umfrage von der geredet wurde kann eine Welt von Verständnis öffnen.
Sobald Sie die Motivatoren gelernt haben, segmentieren Sie Ihren E-Mail Inhalt basiert auf diese Stammstrukturen die beide dringend sind und auch spezifisch beabsichtigt sind die Ebene der sozialen Netzwerk Teilung zu maximieren. Vergessen Sie nicht das die Relevanz der Nummer eins Faktor ist, um zu bestimmen ob eine E-Mail sozial geteilt wird oder nicht.
Erstellen Sie Ihre E-Mail um einen prominenten Link herum der an Ihre Anmeldeseite verlinkt um die neuen Empfänger beim Anmelden zu assistieren. Machen Sie das bestmögliche

Wenn Sie keinen Blog haben, erstellen Sie einen. Wenn Sie keine Facebook Fanseite haben, erstellen Sie eine. Machen Sie nicht die Fehler die einige große  Handelsketten machen: Umarmen Sie die sozialen Medien in jedem Aspekt Ihrer E-Mail Kampagnen und sehen Sie wie sich Ihr Gewinn erhöht.

 

Veröffentlicht in Tips & Resources

Ähnliche Blogposts

Schreiben Sie einen neuen Kommentar.

Veröffentlichen Sie Ihren Kommentar.

Kommentieren Sie über Facebook.