×

In Verbindung treten

  • Live Chat
  • Schreiben Sie uns eine E-Mail!
  • DE (+49) 8341 9753 002
  • CH (+41) 43 508 4676
Aidan Hiljeh

Twitter startet Selbstbedienung Anzeigen

Dec 22 2011, 04:37 PM by

Im vergangenen Jahr feuerte Twitter auf Kritiker zurück, die es wegen dem Mangel an einem tragfähigen Geschäftsmodell gekreuzigt hatten, zurück, als einige Werbeprodukte in der Welt einführte. Das sozialen Netzwerk Unternehmen erwähnte seine Ambitionen Selbstbedienungs- Anzeigen am Anfang dieses Jahres anzubieten, und hat es auch vor kurzer Zeit, für eine Gruppe von glücklicher Vermarkter geliefert. Für Marken die in Twitter werben wollten, hatten aber das wegen den grenzen an den Bestehenden Lösungen nicht gemacht, hat diese speziele Angebot lange auf sich warten gelassen.

Mehr Benutzerfreundlich

Das schöne an den neuen Twitter Selbstbedienungs- Anzeigen, liegt in der Bequemlichkeit. Vor der Einführung dieses neuen Angebots, Vermarkter die durch Promoted Tweets oder durch andere Produkte dieser Firma werben wollten, mussten durch einen langwierigen Prozess mit ausfüllen von Papieren , Telefongespräche mit einem Vertreter des Unternehmens usw. gehen. Mit dem Selbstbedienungs- Tool kann der Vermarkter für seine Anzeigen einfach mit einer Kreditkarte bezahlen, und dann die Werbung in einer Webbasierten Schnittstelle anpassen, so ähnlich wie in Facebook oder Google AdWords. Der Bequemlichkeitsfaktor allein sollte die Werbung auf Twitter zu einer attraktive Idee machen.

Mehr Erschwinglich

Twitter begann den Ball durch die Einführung von drei Werbeprodukten im vergangenen Jahr ins Rollen zu bringen. Diese Produkte waren Promoted Tweets, Promoted Trends, und Promoted Accounts. Während die Twitter Werbe-Modelle einige große Marken gewinnen konnten, Das Luxus Preisschild beschränkte es auf Marken mit einem Luxus Budget. Nehmen wir mal Promoted Trends als Beispiel, bereits im Sommer berichteten mehrere Unternehmen das Twitter Gebühren von $120,000 bis $125,000 pro Tag für Anzeigen durch Promoted Trends berechnete.

So wie es aussieht, stellt Twitter durch das neue Selbstbedienungs- Anzeigen Service die Werbung in die Nähe von Vermarkter, nicht nur indem der Zugang erleichtert wurde, sondern das es auch erschwinglicher ist. Berichten zufolge erlaubt es den Unternehmen Werbung durch Promoted Tweets, und Promoted Accounts auf der Basis von Kosten per Anhänger oder Kosten pro Eingriff zu erwerben. Anzeigen durch Promoted Tweets sollen zwischen $ 0,75 bis $ 2,50 für jedes Engagement, das in diesem Fall einen Klick, retweet, Favorit- oder @ Antwort enthalten könnte, während gesagt wird das die Kosten für die Promoted  Accounts, zwischen $ 2,50 bis $ 4 für jeden Follower kosten soll. Eine sparsamere Preisstruktur sollte auf jeden Fall kleinere Marken gewinnen, die sich von der Twitter Werbung wegen der Kosten entfernt hielten.

Eine weitere Einnahmequelle für Twitter

Twitter hat derzeit rund 2,400 Werbekundden. Sie werden sehen können wie sich diese Zahl erheblich ansteigt, sobald die Selbstbedienungs- Initiative einen positiven Anklang gefunden hat. Die Möglichkeit das Gespräch mit einem Angestellten der Firma beim Kauf von Spots Online zu umgehen und diese zu einem viel günstigeren Preis zu erhalten, öffnet eine weitere Einnahmequelle  für Twitter, durch kleine und mittlere Unternehmen für die zuvor eine bezahlte Werbung auf Twitter nicht eine Option war. Einige Beobachter fragen sich, ob der Grund hinter dem neuen Format die Rechtfertigung ihrer kürzlich geschätzten $8 Billionen Bewertung für Investoren ist, aber auf jeden Fall, diese Änderung sollte dem Unternehmen helfen, einige dringend nötige Einnahmen einzubringen. Die Selbstbedienungs- Anzeigen von Twitter sind derzeit in einer Experimentellen Phase und wird für eine kleine Gruppe von Testern gestartet.Es ist noch nicht bestimmt worden wann das Format offiziell Live gehen soll. Im Moment alles was wir wissen, ist das es für alle Kunden in den nächsten Wochen und Monaten zur Verfügung gestellt werden soll. Es könnte noch eine Weile dauern bis jeder diesen Vorteil nützt, aber die bloße Ankündigung einer neuen Werbeplattform hat wieder ein neues Interesse für das Twitter Marketing ergeben.

Veröffentlicht in Social Media

Ähnliche Blogposts

Schreiben Sie einen neuen Kommentar.

Veröffentlichen Sie Ihren Kommentar.

Kommentieren Sie über Facebook.