×

In Verbindung treten

  • Live Chat
  • Schreiben Sie uns eine E-Mail!
  • DE (+49) 8341 9753 002
  • CH (+41) 43 508 4676
RJ Niknami

Wer kann Ihren Posteingang Fett machen? Der Spam-Mann kann (Teil 2)

Dec 23 2010, 12:50 PM by

Als Startpunkt für so viele  Massen E-Mail,hier bei Benchmark streben wir E-Mail Marketing beste Praktiken zu wahren. Deshalb ist es für uns von größter Bedeutung, Spam zu verhindern und die Spammer zu blockieren, die an Sie heran wollen.

Alleine im Jahr 2010 hat  Microsoft mehr als 20 Millionen Computer von Malware in den Vereinigten Staaten allein gereinigt. Meine Damen und Herren, dies muss gestoppt werden. Es ist Zeit, diese passive Haltung zu Ihrem Computer zu zerdrücken, ist es Zeit für eine große Katharsis!
Für die die keine echte Kopie von Windows verwenden, die sollten sich Schämen. Eine Sache wo man wirklich nicht einsparen sollte is mit dem OS (Betriebssystem).
Für die Benutzer die eine echte Kopie von MS Windows haben, sollten Microsoftt's Security Essentials  herunterladen und in Ihrer Maschine installieren. MSE ist leicht und intelligent, gelinde gesagt. Ich habe es mit Norton, Kaspersky,AVG und McAffee versucht, alle gaben mir nur Kopfschmerzen und verwendeten zu viele System-Ressourcen. MSE war ein Hauch von frischer Luft für mich und ich habe seitdem nicht mehr zurückgeschaut.

So, warum dränge ich mit dieser Software? Weil einige von Ihnen unbewusst einen Bot (Virus, Trojaner usw.) auf Ihren Computer haben. Die Anzahl der infizierten Computern ändert sich jedes Quartal, aber im Jahr 2007 wurde von der BBC die infizierten Computer im Netz auf ein viertel geschätzt.  Die beiliegende Grafik zeigt wie ein Botnet zum senden von Spam verwendet wird.
(Die Grafik ist mit freundlicher Genehmigung von Tom-B von Wikipedia).

Um die Illustration zu erklären, es funktioniert so:


Der rote Mann mit der Banditenmaske ist ein Botnet-Betreiber. Dieser infiziert den Computer eines Benutzers mit einem Virus oder Wurm (meistens mehrmals). Das Ziel ist ein bösartiges Programm (oft genannt „Malware“) im Computer des Benutzers zu speichern.. Dieser Bot oder „Malware“ wird meistens unbewusst des Benutzers gespeichert. Es verkleidet sich als eine nützliche Anwendung – ganz so wie das Trojanische Pferd das in die Stadt Troja geschleppt wurde und in dem sich die Griechen versteckten um die Stadt zu belagern.


Sobald der Bot im Computer des Benutzers gespeichert ist, kann er selbstständig in einen Internet Relay Chat (IRC) Server oder einen Webserver einloggen um die Gebote des Botnets-Betreibers zu folgen. Spammer können dann die Information die diese Bots sammeln, kaufen, oder sie bezahlen den Botnet-Betreiber um die Spam-Nachrichten zu senden.


Die infizierten Computer sind so programmiert dass Sie Spamnachrichten senden, die Reputation des Benutzers wird ruiniert, und sein ganzes System ist gefährdet.


Für die die wirklich die komplizierten Teufeleien der Botnet-Betreiber und Spammer verstehen, ist es schwer sich nicht verletzt, bestürzt oder ganz einfach böse zu fühlen. Im Teil 3 dieser Serie werden wir mehr in die Geschichte von Spam, Bots, und die Zukunft der Malware schauen. Wir können nur hoffen das Malware keine Zukunft hat, aber es hängt auch von Ihnen ab, ihr eine Zukunft zu gönnen.

 

Veröffentlicht in Deliveribility

Ähnliche Blogposts

Schreiben Sie einen neuen Kommentar.

Veröffentlichen Sie Ihren Kommentar.

Kommentieren Sie über Facebook.