Webinars und Webcasts sind oft ein wunder Punkt für Einsteiger, weil die beiden sehr ähnlich klingen. Allerdings beide haben machen viel mehr als nur digitale Daten zu senden.

Webinare sind meistens für eine gezielte Audienz und eine ausgewählte Anzahl von Leuten beabsichtigt. In der Geschäftswelt, reichen Webinare viel weiter. Wir werden uns mit den Webinaren  kurz halten da ich schon zwei andere Blog Posts über Webinare,geschrieben habe, und Sie sind eingeladen diese zu lesen.

Mit den Webcasts, erlauben wir uns erst den Namen zu ändern. Tauschen wir Webcast mit Broadcast aus. Ein Webcast ist ist irgend eine digitale audio/video Information die über das Internet gesendet wird. Es ist ein Online Broadcast und es so zu nennen macht es viel einfacher es von einem Webinar zu unterscheiden.

Im Gegensatz zu Webinaren, bieten Webcasts einen viel weiter erreichenden Inhalt ohne eine Beschränkung der Audienz. Sie können in Echtzeit gezeigt werden oder aufgenommen werden um an einem späteren Zeitpunkt gesendet zu werden. Webcasts sind toll für Unternehmen die eine Nachricht haben aber nicht die Zeit weder die Finanzierung haben um einen Webinar zu halten.

Sie wundern sich was Sie anwenden sollen? Sie werden hören das Webinare mehr im Training angewendet werden, mit geschäftlichen Botschaften, Erziehung und Investoren Verhältnisse. Aber hören Sie nicht darauf. Um ein Top-Vermarkter zu sein, müssen Sie sehen wie jedes die Botschaft überbringt. Zum Beispiel, Sie können keine Live Audienz oder eine Fragen und Antworten Sitzung in einem Webcast haben, und ebenso, kann man nicht richtig in einem Webinar verkaufen oder eine Audienz in einem Webinar sammeln. Deshalb denken Sie was jedes Medium liefert und wie jedes Tool für Ihre geschäftlichen Anforderungen angepasst werden. Wenn Sie ein echter Kleinunternehmensbesitzer sind, so wie ich, besteht die Gefahr dass Sie mit Ihren Vorläufigen Webinare Probleme haben, besonders wenn Sie einen allgemeinen Marketing Plan erstellen müssen, oder einfach keinen Marketing Hintergrund haben. Und wenn Sie ein Unernehmensbesitzer sind der mit mehreren Bällen jongliert, haben sie sicher keine Zeit neue Tricks zu lernen. Deshalb, rate ich das jeder Kleinunternehmensbesitzer mit einer limitierten Finanzierung und Personal, Webcasts über Webinare betrachten soll.

Wenn Sie an Webcasting denken, sehen Sie sich Thomas Reuters Webcasting an, dem mehr als 5000 Unternehmen ihre Multimedia Kommunikationen anvertrauen. Diese Dienstleistung erlaubt Ihnen:

  • Ihre Reichweite über Ihre Zielgruppe zu erweitern. Und mit T R Webcasting können sie Ihr einzigartiges Vertriebsnetz erreichen.
  • Engagieren Sie leicht Zuschauer mit entsprechenden Multimedia Inhalte mit den leicht anzuwendenden Interaktiven Multimedia Plattformen.
  • Messen Sie die Auswirkung die Ihr digitaler Inhalt hat… und natürlich durch ihre Dienstleistung, können Sie die Vorteile Ihrer Benutzer-Analysen und Berichterstattung nehmen.

Was ich von Thomas Reuters so liebe ist das sie das Potential eines guten Webcasts erkennen, und wissen das eine ein tolles Webcast Wunder im Marketing, Investoren Beziehungen, Public Relations und internen Kommunikationen macht.

Ganz einfach, ein Webcast -wie ich es immer meinen Kunden sage – richtet sich an ein Publikum das begrenzte Geduld in einen Instant-Befriedigungs Welt hat. Leute brauchen Information, sie wollen Inhalte schnell und einfach verdauen…sie lesen auch ungern. Ein Webcast liefert Inhalte in einem entsprechenden Medium, das leicht verdaulich, einfach für die Augen ist , und es fügt Wärme in ihr Unternehmen und Ihrer Nachricht ein.