Nun haben selbst die widerwilligsten und soziales Web vermeidenden Unternehmer die Macht des Blogging bemerkt. Was die meisten nicht bemerkt haben ist, das Blogging alleine nicht genug ist. So wie Sie Aufmerksamkeit zu Ihrer Webseite durch verschiedene Strategien und Marketing Bestrebungen holen müssen, müssen Sie auch Leser für Ihren Blog holen. Folgen Sie diese einfachen Schritte um herauszufinden damit Ihre Blogposts gelesen und geteilt werden.

Soziales Web – Während es offensichtlich sein sollte, ist es nicht. Unternehmensbesitzer müssen sich immer noch aktiv Anstrengen, um sicher zu sein, das alle Ihre Beiträge über das soziale Web geteilt werden.

LinkedIn – Anstelle nur in Facebook und Twitter zu posten, sollten Sie auch LinkedIn nutzen. LinkedIn ist schon sehr weit gekommen und jetzt hat es sogar News- Artikel über alle größere Branchen, was zeigt das die Site eine tolle Quelle für Inhalte ist – also vergewissern Sie sich das Ihr Inhalt auch hier ist.

Sharing Tasten – Die sozialen Netzwerke sind nicht nur auf Twitter und Facebook limitiert. Sie enthalten Sharing Sites die es erlauben das Ihr Netzwerk sieht was Sie gelesen haben oder glauben was sich lohnt zu lesen. Vor einigen Jahren gab es viele dieser Sharing Sites, aber Digg hat bewiesen die beste zu sein. Sehen Sie sich auch AddThis an, was ein kostenloses Sharing Menu Tool ist das in Ihre Site gesteckt werden kann.

Sharing Plugins – Erstellen Sie einen direkten Aufruf zur Aktion indem Sie es für ihre Leser einfach machen Ihre Posts zu teilen. Stellen Sie ein Sharing Plugin in Ihre Website damit Sie soziale Sharing Tasten in jeden Post stellen können. Sites mit sharing Tools haben im durchschnitt sieben mal mehr soziale Medien Traktion.

E-Mail Kampagnen – Stecken Sie Ihre Posts in normale E-Mail Kampagnen, dadurch vergewissern Sie das die Leser die sie versäumt haben oder keine soziale Sites frequentieren Ihren wertvollen Post sehen.

Urheberschaft – Einige Sites,besonders WordPress Sites, erlauben eine Autoren Box unter jedem Post. Studien zeigen das das Teilen (und Kommentare) sich erhöhen, wenn diese verwendet werden. Die Psychologie würde diktieren das das so ist, weil der Leser eine „Konnektion“ mit dem Autor erstellt (oder zumindest sieht der Leser ein echtes Gesicht als nur den Namen).

Schlagzeilen – Obwohl eine Schlagzeile nicht garantiert dass das ein Post geteilt wird, garantiert es das ein geteilter Post öfters gelesen wird.

Bilder – Verwenden Sie die richtigen Bilder. Menschen sind eitel und niemand wird einen Beitrag auf Facebook teilen, wenn das begleitende Bild nicht weniger als cool ist.

Kommentare – Kommentare zünden Leute immer an, also vergewissern Sie sich das Sie Kommentare ermutigen, sei es entweder durch (1) ein Werbegeschenk (2) Reaktionen auf Kommentare der Leser (auch mit nützlichen Informationen in den Kommentaren) und (3) erstellung von umstrittenen Inhalt das die Leute zum sprechen bringt.

Ressourcen – Vergessen Sie nicht das Inhalte nicht nur Blogposts sind. Inhalte haben auch Infographiken, und Ressourcen Handbücher, welche Beide nicht nur in einer sehr hohen Rate geteilt werden (wenn sie gut sind), sondern sie haben eine viel größere Chance viral zu werden.

Sharing Fakten die Sie wissen sollten
Sharing ist in der Wissenschaft eingebettet, und die richtigen Informationen zu kennen macht den Unterschied zwischen einem Versuch und einer Strategie. AddThis erstellte das folgende. Hier ist was Sie wissen müssen:

  • 9:30 am – Spitzenzeit für Sharing
  • Mittwoch – Spitzentag für Sharing
  • 75% – Prozentsatz aller Klicks den Ihr Inhalt am ersten Tag an dem es geteilt wurde, erhalten wird.
  • 2 Minuten – Der meiste Inhalt wird in den ersten 2 Minuten nachdem es geteilt wurde, angeklickt.

Wenn es darauf ankommt Ihre Beiträge zu teilen, soviel Sie wissen ist genau so wichtig wie wieviel Sie schreiben. Vergessen Sie nicht das die erste Faustregel ist, etwas zu schreiben was interessiert, und die zweite ist regelmäßig zu schreiben.