×

In Verbindung treten

  • Live Chat
  • Schreiben Sie uns eine E-Mail!
  • DE (+49) 8341 9753 002
  • CH (+41) 43 508 4676
Daniel Cassady

5 Tipps für moderne E-Mail-Betreff-Zeilen

Apr 01 2011, 07:52 PM by

Wir haben das alles schon gemacht. Sie schauen in Ihren Posteingang und sehen eine E-Mail die aussieht als wenn sie von einer Vermarktungsfirma kommt, dann lesen Sie die btreffzeile. Wenn die Betreffzeile nicht sofort Ihre Aufmerksamkeit erfasst, landet diese E-Mail im Papierkorb.

Die Betreffzeile ist eine der wichtigsten Bestandteile Ihres Marketing E-Mail. Als erste Sache die von Ihrer Audienz gesehen wird, ist die Betreffzeile der Erfolg oder das Versagen Ihrer E-Mail Kampagne. Sie brauchen anziehende Betreffzeilen die die Konsumenten lang genug unterhalten damit Sie den Wert Ihrer E-Mail erkennen. Hier sind einige Tipps um solide Betreffzeilen zu schreiben.

Halten Sie sie kurz


Sie sollten nicht schockiert sein wenn Sie hören dass die meisten Leute heutzutage Smartphones überall herumtragen. Das bedeutet das fast jeder die Möglichkeit hat seine E-Mail im Telefon zu lesen, ohne das es was ausmacht wo sie sind und wie spät es ist. Für E-Mail Vermarkter bedeutet das das Ihre Betreffzeilen für mobile Geräte optimiert sein müssen. Wenn die Betreffzeile in Ihrer E-Mail zu lange ist, wird Sie mit aller Sicherheit übersehen werden. Halten Sie diese kurz und süß und sehen Sie wie Ihre Öffnungsraten hochgehen.



Stellen Sie eine Frage


Dies kann ein bisschen dumm klingen, aber Sie werden staunen wie gut dieser kleine Tipp funktioniert. Alles hat mit der Neugierde Ihrer Audienz zu tun. Stellen Sie eine Frage von der Sie wissen das Ihre Leser die Antwort haben wollen, oder noch besser von der Sie wissen das Ihre Leser mit Ja antworten werden. Wenn Sie im Fotogeschäft sind, versuchen Sie es mit „Wollen Sie Ihre Fotos für weniger drucken?“ Der Schlüssel ist dass sie sich selber in die Schuhe der Leute die Sie erreichen wollen, stellen. Was würde Sie dazu bringen die E-Mail zu öffnen.



Aufruf zur Aktion


Ein starker Aufruf zur Aktion erstellt immer eine gute Betreffzeile. Sie können nicht direkter sein indem Sie Ihren Lesern exakt sagen (mit den wenigst möglichen Wörtern) was Sie erwarten was sie tun sollen. Sie sollten nicht aufdringlich sein und schreiben Sie nie nur in Großschrift. Glauben Sie mir, Sie werden die Leute so nur erschrecken. Sie sollten immer ehrlich mit Ihren Empfängern sein, und Sie werden nett antworten.



Versuch und Irrtum


Nicht alle Betreffzeilen funktionieren für alle. Die Hälfte unserer Audienz könnte die Fragen Annäherung nicht mögen, während für den Rest der Aufruf zur Aktion zu direkt sein kann. Der Schlüssel um herauszufinden welche Betreffzeilen am besten mit Ihrer spezifischen Audienz funktioniert, ist in dem man die verschiedenen Stile ausprobiert. Werden Sie kreativ. Versuchen Sie mit jedem neuen E-Mail eine neue Betreffzeile und verfolgen Sie was mit Ihrer spezifischen Audienz funktioniert. Vergessen Sie nicht Kombinationen von verschiedenen Stilen von Betreffzeilen zu probieren, und entmutigen Sie sich nicht wenn Sie nicht sofort den perfekten Stil finden. Versuch und Irrtum braucht Zeit, aber es ist definitiv eine gut verbrachte Zeit.



Vermeiden Sie spammige Wörter


Es gibt nicht irritierender als ein mit Spam gefüllter Posteingang. Sie können einen von Kilometer entfernt erkennen. “CLICKNOW4BESTDE@LEVRRR!!!!!!!” Halten Sie sich von der Übernutzung von Satzzeichen und Großbuchstaben entfernt, da diese typisch in Spam E-Mail verwendet werden. Lassen Sie auch nie die Betreffzeile blank, das ist auch ein weiteres untrügliches Zeichen von Spam. Irgendetwas Ähnliches wie „Bitte antworten Sie“oder ein Link anstelle eines anständigen Betreff, ist genau das gleiche. Die Tatsache ist, Spam ärgert die Leute, und je weniger Ihr E-Mail danach aussieht desto besser.



Die Betreffzeile in Ihrem E-Mail ist die erste Sache die der Leser sieht, und es hat sehr viel Gewicht. Gute Betreffzeilen bedeuten mehr geöffnete E-Mail und höhere

Click-Through Raten

, was mehr Geschäfte für Sie bedeutet.

Veröffentlicht in Tips & Resources

Ähnliche Blogposts

Schreiben Sie einen neuen Kommentar.

Veröffentlichen Sie Ihren Kommentar.

Kommentieren Sie über Facebook.