×

In Verbindung treten

  • Live Chat
  • Schreiben Sie uns eine E-Mail!
  • DE (+49) 8341 9753 002
  • CH (+41) 43 508 4676
Daniel Cassady

E-Mail Marketing: Wie Sie über Ihre Gewichtsklasse boxen können

Apr 19 2011, 04:00 PM by

Es gibt ein altes Sprichwort, Kleidedich für die Arbeit die Du haben willst, nicht für die Arbeit die Du hast. Menschen, die gut gekleidet sind und mit einem Hauch von Vertrauen gehen werden in einer Weise respektiert, im Gegensatz zum Kerl, der sich zu einem Geschäftstermin in einem zerknitterten T-Shirt und zerrissener Cordhose auftaucht.

Das gleiche kann über Ihre E-Mail Marketing Kampagnen angewandt werden. Wenn Sie seriös genommen werden wollen, müssen Sie sich auch dementsprechend Anziehen. Ein potentieller Kunde wird Ihr Unternehmen seriöser ansehen wenn Ihre Marketingmaterialien professionell aussehen. Hier sind einige Tipps um es richtig zu machen:
Choose a Clean, Flexible Template
Ihre E-Mail Vorlage ist ein ästhetischer Eckstein aller Ihrer E-Mail Marketing Rundschreiben. Suchen Sie sich etwas einfaches und sauberes aus. Nichts sieht unprofessioneller aus wie wie ein Neon-Grüner Hintergrund mit kursiven blauem Text. Bleiben Sie beim Weisen oder Hellen Hintergrund mit einem dunklen Text und Sie sind auf der sicheren Seite. Auch, suchen sie sich eine Vorlage aus mit der Sie kreativ werden können indem Sie Fotos und Videos einfügen können. Professionell bedeutet nicht langweilig.
Halten Sie sich an einen Zeitplan
Sporadische E-Mail sind ein Zeichen einer Firma die nicht Ihren Kraftausdruck zusammen hat. Suchen Sie sich einen Zeitplan die für Sie am besten funktioniert (einmal in der Woche oder Monat) und halten sie sich daran. Für die meisten Kleinunternehmen ist E-Mail eine der besten Weisen um mit Kunden Kontakt zu haben, und sie wollen sicher sein das Ihre Kunden Sie in einem Professionellen und Positiven Licht sehen.
Halten Sie es persönlich
Sich nicht die Zeit zu nehmen um eine Beziehung mit den Leuten die sich zu Ihrem Rundschreiben abonnieren zu erstellen ist eines der meisten Fehler die ein Kleinunternehmen machen kann. Zeigen Sie Ihren Lesern dass sie mehr als ein möglicher Verkauf sind indem sie soviel wie mögliche persönliche Information in Ihr E-Mail tun. Versuche Sie den Namen des Empfängers in den Gruß Ihrer E-Mail einzufügen, (nichts ist unangenehmer eine E-Mail zu erhalten die an den „Lieber Kunde“ adressiert ist zu erhalten). Wenn jemand etwas kauft, senden Sie ein Folge-E-Mail eine oder zwei Wochen später in dem Sie fragen wie Ihm das Produkt gefallen hat.
Ihre Adresse macht was aus
Von wem wollen Sie eher eine Marketing E-Mail erhalten, von tarentinoboy7648@hotmail.com oder von john@filmscripts.com? Wenn sie seriös angesehen werden wollen, nehmen sie immer Ihren Domainnamen und erstellen Sie professionell klingende E-Mail Konten. Und denken Sie über was wir vorher gesprochen haben, es ist möglich professionell zu klingen und immernoch einen persönlichen Ton beizubehalten, john@filmscripts.com ist immer noch besser als webmaster@filmscripts.com.
Doppeltes Opt-In

Ein doppeltes Opt-In ist grundlegend eine Weise um doppelt nachzuprüfen das die Person die Ihre E-Mail erhält auch wirklich daran interessiert ist. Das letzte was Sie als Person machen wollen, die versucht ein professionell aussehendes Unternehmen zu bauen, ist ungewünschte E-Mail zu senden. Jedes mal wenn sich jemand in Ihrer E-Mail Liste anmeldet, senden Sie eine Bestätigungs- E-Mail mit einem Link um das Abonnement zu bestätigen. Sobald Ihr neuer Abonnent bestätigt hat dass er Ihre Rundschreiben erhalten wollen, senden Sie Ihm ein Dankeschön E-Mail wo Sie ihn zu Ihrer Rundschreiben Gemeinschaft willkommen, und Ihm erklären was er erwarten kann.

Es gibt keinen Grund das ein Kleinunternehmen nicht professionell wie Google oder Amazon aussieht. Alles steht in wie sie sich vorstellen. Das beste was Sie machen können ist sich in die Schuhe Ihrer Audienz stellen. Würden Sie über die E-Mail die Sie senden, beeindruckt sein?

 

Veröffentlicht in Tips & Resources, Lists & Signup Forms

Ähnliche Blogposts

Schreiben Sie einen neuen Kommentar.

Veröffentlichen Sie Ihren Kommentar.

Kommentieren Sie über Facebook.