×

In Verbindung treten

  • Live Chat
  • Schreiben Sie uns eine E-Mail!
  • DE (+49) 8341 9753 002
  • CH (+41) 43 508 4676
Denise Keller

Geschäftliches E-Mail Marketing: Fördern Sie Abmeldungen, nicht Missbrauch Beschwerden

May 19 2011, 11:20 AM by

Mit einigen Abonnenten ist es so ein Vergnügen mit Ihnen zusammenarbeiten, man würde alles machen um Sie so lange wie Möglich zu behalten. Andere, hm... nicht so. Zu wissen wie man mit Problempersonen umgeht ist ein Geschick das nicht alle Vermarkter haben. Für Die die es nicht haben, ist meistens die beste Option sie loszuwerden. Haben Sie aufsässige Abonnenten auf Ihrer Liste? Ihre freundliche E-Mail Marketing Firma kann Ihnen sagen wie man Sie behandelt, ohne Missbrauch Beschwerden zu erhalten:

Geben Sie ihnen schlechte Nachrichten


Es kann wie ein riskantes Manöver sein, aber Ihren Abonnenten zu sagen das die Beziehung einen schlechten Weg gegangen ist, ist die beste Weise es zu schaffen. Wenn es zu Ende gegengen ist, lassen Sie sie wissen das es nicht mehr möglich ist ihnen die angebotene Dienstleistung zu erteilen, dabei dürfen Sie nicht vergessen höflich zu sein. Sie wollen Sie leicht gehen lassen. Stellen Sie den Schwerpunkt auf das Abmelde-Link und sie werden es sicherlich verstehen und sich abmelden. Wenn nicht, nehmen Sie die Initiative und löschen Sie sie aus Ihrer Liste. Während die Nutzer immer mehr und mehr die obere Hand haben, vergessen Sie ncint das Sie die Kontrolle in diesem Verhältnis haben.



Setzen Sie den Ton von Anfang an


Sie können die Abonnenten in Ruhe halten indem Sie den Ton setzen und einige Grundregeln von Anfang an erstellen. Zum Beispiel, wenn die Aktionen einer Ihrer Abonnenten negative Einwirkungen auf den Rest Ihrer Benutzerbase hat, senden Sie eine Reihe von spezifischen Leitlinien in Ihren Willkommen E-Mail um die Neukommer wissen zu lassen was erwartet wird. Hoffentlich müssen Sie diese Regeln zu oft anwenden, aber es ist gut bestimmte Politiken für Ihre Abonnenten zu setzen, an die sie sich halten sollen.



Behalten Sie die Guten im Auge


Es besteht die Möglichkeit das Sie Abonnenten haben die nur Kopfschmerzen machen. Obwohl sie diese Benutzer in einer dementsprechender Weise behandeln wollen, sollten Sie ihnen nicht zu viel Aufmerksamkeit geben, sodass Sie die Abonnenten die Ihre Rundschreiben lesen und interagieren nicht vernachlässigen. Dies sind die Leute die zu Ihrem Erfolg beihelfen, deshalb wollen Sie Ihnen Aufmerksamkeit geben und sie für Ihre Unterstützung belohnen. Es ist wichtig eine Hand auf der aufsässigen Gruppe zu halten um Unterbrechungen zu vermeiden, aber Ihre engagierten Abonnenten sind die Wertvollsten.



Sein Sie ein guter Vermarkter


Also, welche Seite hat die Beziehungen belastet? War es der Abonnent? Sind Sie sich sicher? Ich hoffe so, denn es wäre eine Schande wenn Sie die ganze Schuld an Ihre Abonnenten schieben, wenn es Sie als Vermarkter der die Schuld hat. Es könnte Ihr Service gewesen sein der Sie unruhig gemacht hat und das negative Feedback hinterlassen hat, wodurch Sie sie aus dem Programm herausschmeißen wollten. Halten Sie den Zufriedenheit Niveau hoch und Sie werden viel weniger störende Abonnenten haben.

Veröffentlicht in Tips & Resources

Ähnliche Blogposts

Schreiben Sie einen neuen Kommentar.

Veröffentlichen Sie Ihren Kommentar.

Kommentieren Sie über Facebook.