×

In Verbindung treten

  • Live Chat
  • Schreiben Sie uns eine E-Mail!
  • DE (+49) 8341 9753 002
  • CH (+41) 43 508 4676
Paul Rijnders

Gute Öffnungsraten beginnen indem man Leute richtig behandelt

Mar 01 2011, 10:42 AM by

Da die Leserschaft der Benchmark Blogs zunimmt, können wir erkennen, dass wir schnell zu einer Drehscheibe für Beratung kleiner Unternehmen geworden sind - ja E-Mail Marketing, aber auch andere Themen, die Unternehmen dabei helfen, die kleinen Dinge viel besser zu machen. Es ist sehr oft wichtig, die Faktoren die den Erfolg Ihrer E-Mail Kampagne wesentlich beeinflussen, und die außerhalb des mechanischen E-Mail Marketing Vorgangs sind, zu analysieren.

Der heutige Blog ist für Leute die Leute kennenlernen.
Dieser Artikel ist für Leute die Ihre Leiste durch Leute zu Leute-Interaktion erstellen: Sie haben ein Geschäft aus Ziegelstein und Mörtel, Sie sind ein Agent im Gebiet, sie besuchen Kunden (uns nicht nur durch Skype!) oder Sie erstellen Ihre Listen durch Händeschütteln. Wenn Sie wirklich Gesichter  in Ihre E-Mail Abonnenten Liste stellen können, lesen Sie weiter. Dies ist für Sie.
Was denken die Leute über Ihren Namen?
Vor ein paar Blogs, merkte ich das mein Smartphone meine  E-Mail Lesegewohnheiten. änderte. Kurz, es ist weil der Name des Senders prominenter als die Betreffzeile angezeigt wird, dadurch öffne ich jetzt meine E-Mail nach der wahrgenommenen Statur des Firmennamen.

Wir würden gerne glauben das unser Produkt so gut ist, unsere Markenstärke so kampfstark, sodass der einfache Blick auf unseren Firmenname den Befehl für die Öffnung unseres E-Mail gibt. Aber, ist dass wirklich der Fall? Aber bitte, Ihre Kunden haben eine Auswahl!
Gute Firmen mit guten Praktiken erhalten Vertrauenswürdigkeit.
Vor meinem Benchmark Leben, verbrachte ich Jahrzehnte indem ich den Leuten das Beste in persönlichen Transaktionen gab, einem Bankangestellten, einem Einzelhandel Angestellten, einem Eisverkäufer, dem Disney-Mitarbeiter, Musiker, Universitätslehrer. Sei es der Geschäftsführer oder ein Angestellter, sei es der Mittelpunkt oder ein Teil des Kundendienst, ich habe den größten Teil von drei Jahrzehnten verbracht, indem ich Leute mit Hoffnungen glücklich machte. Durch diese Erfahrung musste ich gute Gepflogenheiten für den persönlichen Kontakt im Kundenservice entwickeln um diese Arbeit richtig zu machen.
Und vertraute Namen bekommen Öffnungen
Das Ziel hier ist Ihnen zu helfen, eine konsistente Aura von gutem Gefühl zu erstellen, so dass sich Ihr Kunde an die Summe der guten Erfahrungen im Umgang mit Ihrem Unternehmen verbunden fühlt. Wenn Sie sich Gut mit Ihnen Fühlen, werden Sie Ihrem Namen vertrauen wenn sie ihn in ihrem Posteingang sehen. Es ist wirklich so einfach.
Tipp #1- Gehen Sie niemals an einem Kunden vorbei ohne Hallo! zu sagen.
Dieses gilt für Sie und ALLE Ihrer Angestellten. Es ist einfach Hallo! zu sagen wenn man einen Kunden zum ersten mal sieht. Aber was zählt ist, wie Sie sich benehmen wenn Sie beschäftigt sind. Gehen Sie niemals an einem Kunden der Sie anschaut ohne die freundliche Anerkennung seiner Existenz, vorbei. Augenkontakt verlangt ein Lächeln.
Tipp #2- Jeder Angestellte ist ein Teil vom Kundendienst
Ist das schwer zu verdauen? Wenn es so ist, ändern sie Ihre Denkweise schnell da Sie sonst eine schlechte Kultur von Oben nach Unten aufbauen. Sei es ein Kellner der am Tisch eines Kellners vorbeigeht, ein VP der eines der Geschäfte zur Inspektion besucht, jede einzelne Person die für die Firma arbeitet, ist für die Person mit der Sie in Kontakt kommt, verantwortlich. „Dies ist nicht meine Abteilung“ ist eine kriminelle Antwort. „Lassen Sie mich jemanden der Ihnen Aushilft finden“ ist gerade noch akzeptabel, was die Leute hören wollen ist „Ich kümmere mich darum“ Selbst wenn es mit einem Kunden für den Sie keine Zeit haben ist, müssen Sie etwas Zeit finden.
Tipp #3 – Wechseln Sie nicht die Spieler, vergrößern Sie das Team.
Manchmal müssen Sie die Verantwortung einer Angelegenheit eines Kunden an jemandem der am besten damit umgehen kann, weiterleiten. Leiten Sie diese Angelegenheit nicht einfach weiter und waschen Sie sich die Hände. Als erstes, informieren Sie den Kunden dass ein anderer Mitarbeiter beigetreten ist da beide das Know-How von ihm brauchen. Als zweites, Sie stellen den anderen Mitarbeiter persönlich vor. Zuletzt, verfolgen Sie die Angelegenheit die in Ihrer Arbeitsschicht auftrat, bis sie vollkommen gelöst ist. Haben sie gemerkt dass Sie sich in allen drei Schritten darum gekümmert haben, selbst wenn es der Kunde für jemanden anderen geworden ist?
Tipp# 4 - Reichen Sie nicht den Ball einfach weiter, liefern Sie das Baby.
Haben Sie ein Geschäft mit vielen Abteilungen oder Sektionen? Passiert es manchmal das Kunden an der falschen Stelle sind? Wenn dies geschieht, bitte schicken Sie die Kunden nicht alleine um Ihre Rettung auch wenn es nur ein kurzer Spaziergang ist. Ist es nicht effektiver den Kunden direkt zum richtigen Gang, Sektion oder Person zu führen? Nochmals, die Einführung ist der Schlüssel. „Hier ist Jim, er kann Ihnen mit Ihrer Angelegenheit helfen.“ Übrigens, überlegen Sie, was Sie alles über den Kunden auf dem Weg lernen können. Denken Sie was er alles über Sie lernen kann.
Tipp#5 – Wenn das Wort „Kunde“ nicht genug für Sie bedeutet, ändern Sie den Namen
Wissen Sie das Disney keine Kunden hat? Dieses Wort wird einfach nicht verwendet. Jede Person die nicht ein Angestellter ist, ist einfacher und wichtiger weise ein „Gast“. Es funktioniert. Sie werden niemals einem Gast Umstände machen und Sie würden immer das aller Beste für sie tun.
Mit so einer guten Behandlung im Geschäft, bekommt Ihr Name auch Öffnungen.
Im E-Mail Marketing, ist die Reputation der Sender (nicht Spammer) integral zur Versicherung dass der ISP die Nachricht vermittelt. Sich bei einem guten E-Mail Dienstleistungsanbieter anzumelden und sich an die besten Praktiken des E-Mail Marketing zu halten, macht das möglich. Aber die letzte Hürde ist die schwerste: sobald Ihre E-Mail im Posteingang ist, was motiviert einen Kunden   Ihre E-Mail zu öffnen? Mit Betreffzeilen die eine untergeordnete Rolle zum Namen Ihres Unternehmens spielen, sollten Sie besser sicherstellen, dass Ihr persönliches Ansehen mit Ihren Kunden wie Gold ist. Wenn Sie machen können dass Ihr Name als Synonym zu gut behandelt angesehen wird, werden die Öffnungen Ihrer E-Mail sicher folgen.

 

 

Veröffentlicht in Tips & Resources

Ähnliche Blogposts

Schreiben Sie einen neuen Kommentar.

Veröffentlichen Sie Ihren Kommentar.

Kommentieren Sie über Facebook.