×

In Verbindung treten

  • Live Chat
  • Schreiben Sie uns eine E-Mail!
  • DE (+49) 8341 9753 002
  • CH (+41) 43 508 4676

Häufig gestellte Fragen (FAQs)

wurden nach Ihren Bedürfnissen entworfen. So stehen die Chancen gut, dass Sie die Antwort auf Ihre Frage hier finden. Außerdem stehen Ihnen diese 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche zur Verfügung.

Wählen Sie ein Thema, um zu beginnen.

Nach Thema suchen

Nach Schlagwort suchen

Ich habe eine E-Mail Adresse die als Hard Bounce gelistet ist, aber ich weiss sie ist gültig. Was ist passiert?

Wenn eine E-Mail durch den Spamfilter an der Seite des Empfängers blockiert wurde, könnte es als ein Hard Bounce zurück kommen. Dieser Spam Filter könnte im Firewall der Firma, im ISP/Data Center, oder im eigenen Computer des Abonnenten sein.

Eine gültige E-Mail Adresse die als "Hard Bounce " markiert wurde, kann aus Ihrer Kontaktliste entfernt werden, und wieder eingefügt werden um die Bounce Geschichte zu löschen. Wenn eine Adresse zwei mal hintereinander als Hard Bounce zurück kommt, wird Sie als ein Bestätigter Bounce markiert, und es werden keine Kampagnen mehr an diese Adresse gesendet.

Untersuchen Sie den Inhalt Ihrer Kampagne.
Gibt es Sachen die als Spam angesehen werden können? Es gibt Weisen um zu verhindern das Ihre E-Mail als Spam gefiltert wird. Vergewissern Sie sich das Sie den Spam Checker anwenden bevor Sie die Kampagne absenden. Dies hilft die Zustellbarkeit Ihrer E-Mail zu erhöhen.

Endete die E-Mail im "Papierkorb"?
Sehr oft kann Ihre E-Mail im "Papierkorb" des Empfängers landen, wenn es durch ein Spamfilter blockiert wurde. Je öfter dies passiert , desto höher sind die Chancen das Ihre Kampagnen in der Zukunft auch blockiert werden. Um all dies zu vermeiden, bitten Sie Ihre Abonnenten das sie Sie in Ihre "Sichere" E-Mail Liste einfügen. Dies vermeidet dass Sie später von Filtern blockiert werden und dadurch halten Sie Ihre Bounce Rate tief.

Ein größerer ISP blockiert E-Mail

Wenn ein größerer ESP (wie AOL, MSN/Hotmail, oder Yahoo) ihre E-Mail blockiert, ist das eigentlich nicht so ungewöhnlich. Die größeren ESP's blockieren E-Mail vorübergehend, und dann entfernen Sie die Server nach einem oder zwei Tagen aus Ihrer Schwarzen Liste. Bitte merken Sie das Benchmark Email in so vielen feedback Loops mit größeren ESP's ist, das wir sofort erfahren wenn soetwas passiert, steuern wir die E-Mail an andere ausgehende Server bis sich die Sache geklärt hat. Wir untersuchen auch den Benutzer der das Problem verursacht hat, und kündigen ihn wenn wir erfahren dass er zu viel Schaden angestellt hat oder unserer Gebrauchsbedingungen nicht gefolgt hat.

Aber wenn Sie in Ihren SMTP Kopfzeilen bemerken das ein größerer ESP Benchmark blockiert, hilft es das Sie uns sofort kontaktieren. Wir nehmen dann Kontakt mit diesem ESP auf und richtten die Dinge direkt selber mit ihm.

Lernen Sie hier mehr über die Verwaltung von Bounces.

War diese FAQ hilfreich? print up down



Weitere Fragen zum Thema