×

In Verbindung treten

  • Schreiben Sie uns eine E-Mail!
  • Telefon +49 (0) 8341 9969359
Denise Keller

Ist sich Ihre Firma über die E-Mail Marketing Vorschriften bewusst?

Jul 27 2011, 04:39 PM by

Obwohl es sehr anstrengend sein kann, ist der CAN-SPAM Act eines der einfachsten Sets von Branchenregulationen die E-Mail Vermarkter erfüllen müssen, besonders im Vergleich mit komplexeren Gesetzen wie HIPPA, Gramm-Leach-Bliley und SOX. Ein schneller Blick in den ganzen Müll in Ihrem Posteingang ist Beweis das Spammer täglich gegen diese Gesetze verstoßen, aber es sind meisten legitime Firmen die am meisten verlieren durch die Nichteinhaltung dieser Vorschriften.

Verordnungen und Rückwirkungen
Unterzeichnet zum Gesetz durch den damaligen Präsidenten George W. Bush, der CAN-SPAM Act  vom Jahre 2003 umfasst mehr als das, was die meisten von uns als Spam oder unerwünschte E-Mails ansehen. In der Tat, eine Nachricht die Ihre Abonnenten wirklich lesen wollen, könnte technisch ein Verstoß gegen das Gesetz sein. Zum Beispiel, die einfache Vernachlässigung eine physische Postadresse in Ihr monatliches Rundschreiben einzufügen, kann Ihnen eine Strafe vom mehren Tausend Dollar kosten.  Die ist eine der vielen Vorschriften die spezifisch für Firmen und Entrepreneure die ein Produkt oder Dienstleistung geschäftlicher Natur anbieten gilt. Glücklicherweise, praktische Features wie wiederverwendbare Vorlagen, automatisch Abmeldelinks und E-Mail Listen Verwaltung machen es einfach nicht in die Falle zu geraten. 

 

Konform bleiben
Obwohl es nützliche Features gibt die helfen können, ob sie die Can Spam Gesetze erfüllen können ist ganz von Ihren E-Mail Marketing Praktiken abhängig. Hier sind einige einfache Sachen die Sie machen können um diese Verordnungen zu erfüllen:


Verirren Sie nicht mit Ihrer Kopfzeilen und Betreffzeilen Information – Kopfzeilen Information wie Ihr Von Name, E-Mail Adresse und Domain müssen immer genau sein um die Firma oder Person die die Nachricht schickt zu identifizieren. Ihre Betreffzeile muss immer ehrlich und zum Punkt sein. Lassen Sie in einem der beiden nach, und Sie könnten in Verletzung des Gesetzes wegen Irreführung des Empfängers sein.
Ehren Sie den Abmelde-Prozess – Eine der bekanntesten Verordnungen des CAN-SPAM Act ist eine klare und offensichtliche Weise anzubieten, damit sich Ihre Leser von Ihrer Liste abmelden können. Ein zusammenhängendes Gesetz verlangt dass Sie alle Abmeldewünsche innerhalb von zehn Tagen nach der ersten Aufforderung erledigen. Senden Sie an diese ehemaligen Abonnenten nach diesen zehn Tagen und Sie könnten grosse Schwierigkeiten haben.

Kennen Sie die besten Praktiken – Der Schlüssel um Can-Spam konform zu sein, ist indem man die ganzen Verordnungen und besten Praktiken des E-Mail Marketings kennt. Unten sind Links zu einigen unserer internen Ressourcen die einen Einblick in beide Themen geben:

1. Beste E-Mail Praktiken 2011

2. Wie man ein besseren Anwender Feedback erhält

3. Wie man gesunde E-Mail Listen erstellt

Die Tat das E-Mail Marketing Verordnungen durch die Federal Trade Commission, U.S. Department of Justice, und anderen Behörden durchgesetzt werden, zeigt wie ernst der Can-Spam Act ist. Spammer brechen die Gesetze jeden Tag., aber einige skrupellose Sender haben als Beispiel durch saftige Geldstrafen und sogar Zeit im Gefängnis gedient. Eine Verletzung dieser Gesetze kann Sie in einer mehrfacher Hinsicht kosten, deshalb kümmern Sie sich darum alles zu Wissen und zwei Schritte vor dem Gesetz zu sein.

 

Veröffentlicht in Tips & Resources, Deliveribility, Lists & Signup Forms

Ähnliche Blogposts

Schreiben Sie einen neuen Kommentar.

Veröffentlichen Sie Ihren Kommentar.

Kommentieren Sie über Facebook.