Millennials representieren einen nahezu beispiellosen Markt, aber gleichzeitig, sind Sie auch der ungewöhnlichste und demografisch schrulligste von allen. Um damit anzufangen, Ihren Millennial Verstand zu verstehen, so sollten diese 7 Faktoren zu aller erst in Ihrem Verständnis bleiben, während eine Marketing Strategie formuliert wird, für diese entscheidende Bedeutung und höhst unorthodoxe Generation. Über die Generationen hinweg, haben sich viele Dinge in Marketing Strategien geändert. In unserer heutigen Zeit, spielen E-Mail Marketing und Social Media Marketing eine wichtige Rolle, denn der Lauf der Zeit schreitet weiterhin vorwärts und neue Technologien werden weiterhin entwickelt. Millennials spielen deswegen auch eine wichtige Rolle in Ihrer Kenntnis, wie wir in den folgenden Punkten sehen werden:

 

  1. Sie sind ein Viertel der Nation – Sie können die Leistung der Millennials nicht leugnen. Schließlich gibt es 80 Millionen von Ihnen, was ein Viertel der gesamten Bevölkerung der Vereinigten Staaten representiert und selbst die Baby-Boomers überschreitet. Um in diese Generation einzutauchen, müssen Sie verstehen, wer Sie sind und was Sie wollen. Nur wenn Sie glauben, dass Ihre Marke “eins von Ihnen ist”, werden Sie Marketing Erfolg unter den Millennials erreichen.
  2. Massively multikulturell – Millennials sind kulturell vielfähltig, denn nur 61 Prozent sind Kaukasier, mit 19 Prozent kommen die Hispanics, 14 Prozent Schwarze und 5 Prozent Asiaten. Ihre Standard-Weiß-Brot Marketing Bilder von vor Generation werden zu kurz kommen bei multikulturellen Millennials, die sich viel eher auf die multikulturellen Paaren und Familienbildern beziehen können.
  3. Die Beschäftigung ist nicht garantiert – Bemerkenswerte 37 Prozent von den Millennials im mittleren Bereich (18-29 Jahre alt) sind arbeitslos, welches die höchste Prozentrate unter dieser Gruppe darstellt, seit der Rezession in den 80iger Jahren. Auch wenn Sie mit einer knappen Geldwirtschaft und Umwelt leben, so werden Sie jedoch Geld ausgeben, um auf dem neusten Stand der Informationstechnologie zu sein. Deshalb bei der Vermarktung zu Millennials, konzentrieren Sie sich auf die neue, coole, angesagte und soziale interaktive Technologie, anstatt die Notwendigkeiten der früheren Generationen.
  4. Sie leben klein – Während frühere Generationen Ihren Status und Erfolg durch die Größe Ihres Hauses, die Anzahl der Autos in Ihren Garagen und die Perfektion Ihrer großen Rasenflächen geprägt hat, so leben die Millennials in der Regel, in kleinen Stadtquartieren, wo herkömmliche (nicht-elektronische) Habseligkeiten auf das absolute Minimum reduziert wurden. Außerdem, neigen Sie dazu Ihre Ihre Wohnungen mit relativ wenig Kauf und Übernahme Hypotheken zu vermieten, welche Sie sich nicht leisten können. Dieses ist ausrdrücklich nicht die Generation, welche Ihr erster Markt sein sollte für luxuriöse Kabinen Kreuzer und große Speisesaal Suiten.
  5. Heirat? Was ist das? – Während 50 Prozent der Generation des Zweiten Weltkrieges, 40 Prozent der Baby-Boomer und 33 Prozent der Generation X zu Ihrer Zeit verheiratet waren, nur 22 Prozent der Millenials sind vor den Altar getreten. Sie verschieben es auch Familien zu gründen, wie es zeigt, dass die Geburtsraten in den USA schon im vierten Jahr des Niedergangs sind, auch wenn die Gesamtbevölkerung zunimmt (durch Einwanderung). Die elterliche Erfahrung ist weitgehend außerhalb Ihrer Reichweite, also erkennen Sie diese Tatsache, dieser Generation und richten Sie Ihr Marketing-Ansatz auf den alleinstehenden und kinderlosen Paar- Lebenstil ein.
  6. Wert ist keine Option – Es mag paradox erscheinen, dass während die meisten Millennials sich als sehr umweltbewusste Bürger ansehen, nur ein kleine Minderheit von Ihnen werden organische Produkte und andere Lebensmittel kaufen, da diese fast immer zu einem höheren Preis kommen… und es ist einer, den die meisten Millennials mit Ihren engen Finanzen nicht bezahlen werden. Allerdings, wenn es darum geht, dass neuste i-Phone zu haben oder jegliches andere elektronische Schmuckstück, so finden Sie normalerweise den Weg, das Geld aufzubringen. Während das neue iPhone ein Imagefaktor ist, sowie ein technisches Werkzeug, zwei extra Dollars auszugeben, um einen organischen Blumenkohl zu kaufen wird nicht erledigt, anstelle ein Millennial Image- Vorteil zu erzielen.
  7. Wagen Sie es nicht, etwas zu verkaufen – Den einfachsten Weg, einen Millennial zu verjagen ist Ihnen etwas zum kaufen unterzujubeln. Sie werden wegrennen, nicht gehen, von allem, was nur ein bisschen nach Verkaufstaktiken sich anschaut. Ihr bester Ansatz ist, um das gesamte soziale Umfeld des jeweiligen Millennials einzubeziehen, sodass die Aufforderung zum Kauf von Ihren Altersgenossen kommt, welche als einwandfrei angesehen werden, niemals von Ihnen, der Marke selber, denn dort wird sofort ein Marketing-Trick vermutet.
  8. Als Vermarkter aus dem GenX oder Baby-Boomer- Zeiten können Sie entschuldigt werden zu denken, dass Sie zu Außerirdischen vermarkten, aber Millennials sind nicht nur sehr menschlich, sondern sind auch Ihr größter Einzelmarkt. Lernen Sie sie kennen… und lieben!
    Ich kann mir vorstellen, dass Sie einige wichtige Punkte von diesem Blog erhalten haben. Wenn dieses der Fall ist und Sie regelmäßig solche Berichte erhalten wollen, dann nehmen sie doch jederzeit Gebrauch von unserer Newsletter Software. Diese gibt Ihnen die Chance immer auf dem neuesten Stand zu sein.